Gerhard Botz putzt sich seine Dollfuß-Lupe und entdeckt die weite Welt

Um dann aus seiner internationalen Umgebung für die Provinz, in der er lebt, zu schreiben, eine ausführliche Analyse unter dem Titel „Dollfuß: Mythos unter der Lupe – Wie faschistisch war der ‚Austrofaschismus wirklich?“, veröffentlicht in der Tageszeitung „Der Standard“ vom … Weiterlesen

Historiker Stefan Karner distanziert sich „entschieden von krausen Formulierungen“ der Steirischen Wirtschaft

Es wurde zwar gefragt, aber nicht tatsächlich angenommen, daß ein seriöser Historiker in irgendeiner Weise etwas mit dieser „Zeitleiste“, über die gestern berichtet wurde, zu tun haben kann, und noch desselben Tages bestätigt Stefan Karner, daß die Annahme richtig war. … Weiterlesen

„Innenpolitische Wirren“ nennt die Steirische Wirtschaft die christschwarze Diktatur vor 1938

Aus Graz schickte diese Woche ein Leser einen Ausschnitt aus der „Jubelbroschüre der Wirtschaftskammer Steiermark“ vom 12. November 2014 zu, weil er meint, in dieser werde ein „interessantes Geschichtsbild“ transportiert, und nicht nur durch die identitäre Gemein-Schaft … Alles was … Weiterlesen

Eine Reliquie von Karl Habsburg beim österreichischen Bundesheer zum Anbeten

Beim Lesen dieses Berichtes der Katholischen Militärseelsorge Österreich über die Übergabe einer Reliquie von Karl Habsburg-Lothringen durch den ehemaligen christschwarzen Funktionär Karl Habsburg-Lothringen, der als „Chef des Hauses Österreich“ vorgestellt wird, machte verständlich, weshalb es derart lange brauchte, bis eine … Weiterlesen

Was Martin Graf vor seiner Wahl dem „Führer der Schwarzen“ wohl erzählte?

Daß Dr. Michael Spindelegger, der vom „Führer“ spricht, wenn er von sich spricht, als Vorreiter für die grafsche Wahl sagen konnte, es stehe einer Wahl von Dr. Martin Graf zum III. Präsidenten NR „nichts im Weg“ … Und wo fand … Weiterlesen

Dem Karl Lueger bleibt ein Platz, aber Leopold Kunschak weiter das Parlament und ein Platz

Der Karl-Lueger-Ring soll in Universitäts-Ring umbenannt werden … Und diese Umbenennung findet ihre christschwarzen Gegner und Gegnerinnen, läßt auch einen Gesinnungsbund zwischen Christschwarzen und Freiheitlichen schließen, der gemeinsam gegen diese Umbenennung auftritt, an der Spitze wieder Andreas Khol, dessen Urteile … Weiterlesen

Fritz Neugebauer – Christschwarzer Revisionismus

Nach den Geschichtsauslassungen von Maria Fekter als Finanzministerin entdeckt Fritz Neugebauer als Zweiter Nationalratspräsident die im Sterben liegende und nach Zuwendung vergehende Seele des in seinem Verrecken alleingelassenen Engelbert Dollfuß und verkündet, Engelbert Dollfuß als Mensch also und nicht Engelbert … Weiterlesen

Was war Österreichs Entwicklung – Von einem Zahntechniker zum nächsten

Maria Fekter hat mit ihren Auslassungen massiv, ohne von ihr menschgemäß beabsichtigt, an Hugo Bettauer erinnert, nicht nur an seinen Roman Die Stadt ohne Juden, sondern auch an seine Ermordung in 1925 … Der Mörder von Hugo Bettauer war ein … Weiterlesen

Stadt in Tracht

Maria Fekter als Finanzministerin wollte also lediglich, wie es in ihrer Stellungnahme heißt, mahnende Worte gegen Feindbilder und Hetze finden … Was sie damit tatsächlich gefunden hat, ist die Zeit weit vor dem Holocaust, die 1920er Jahre, in denen so zu … Weiterlesen