„Krüppel – Was Sepp!“

Studenten haben also auf „WhatsApp“ sich die „Zeit vertrieben“, mit „Witzen über den Holocaust, Vergewaltigung und behinderte Menschen sowie Hetze“ … wie sonst sollten sich Studentinnen in Österreich, für das sogar der Algorithmus weiß, welches Ergebnis er bei der Suche … Weiterlesen

Ein im Grunde so nicht mehr zu errichtendes Denkmal

„Kanzler Kurz will Namensmauer für NS-Opfer rascher realisieren“ Das ist eine der Schlagzeilen, die im November 18 zu lesen sind. Eine beispielhafte Schlagzeile für die gesamte Problematik von Denkmälern im allgemeinen. Im konkreten Fall der geplanten Errichtung einer Namensmauer zeigt … Weiterlesen

Lothar Höbelt hat seine Vergangenheit bereits aufgearbeitet: „8. Mai 1945: Tag der Niederlage“ nach dem „sogenannten Holocaust“.

Die FPÖ will eine „Historikerkommission“ einsetzen. Um. Die Beweggründe dafür sind belanglos, weil zu offensichtlich. Und darüber hinaus bestätigt die identitäre Regierungspartei nur eines. Sie ist Vergangenheit. Denn. Die erste Aufgabe von Historikerinnen ist es, sich mit dem zu beschäftigen, was war, eine … Weiterlesen