Lock into down

In der Tageszeitung des österreichischen Medienstandards setzt Barbara Coudenhove-Kalergi so genau das Wort von der Herausforderung, der gemeinschaftlich Brüder und Schwestern der Organisierten Glauben nun ausgesetzt sind. „Der Lockdown der Gotteshäuser ist eine kaum weniger große Herausforderung für viele in … Weiterlesen

Gottesdienst

„Religonsausübung bleibt erlaubt.“ In Österreich. Die Erlaubnis zur Religionsausübung hat eben ein junger Mann bis in die Extreme ausgelebt. Das nicht verwundert, war der junge Mann doch ein Anhänger eines Organisierten Glaubens, der auch auf die Unterstützung eines Gottesstaates … … Weiterlesen

Quellen der tödlichen Gifte

Wie es sich doch immer wieder bestätigt, daß Menschen, die ein Kunstwerk schaffen, selbst am wenigsten wissen, was sie schaffen, sie mit ihrem geschaffenen Kunstwerk tatsächlich das Gegenteil von dem aussagen, was sie mit ihrem Kunstwerk eigentlich aussagen wollen. Wie … Weiterlesen

Die Pest in Zeiten der Corona

Es kann nicht ausbleiben, daß zur Literatur gegriffen wird. In Zeiten der Corona. Zur Literatur aus fernen Tagen. Das Burgtheater holt hervor: „Das Dekameron“ von Giovanni Boccaccio. Radio FM4 und Theater Rabenhof kommen mit „Die Pest“ von Albert Camus. Was … Weiterlesen

Gähn Deos

„Mit ebenso mahnenden wie eindringlichen Worten warnt Kardinal Christoph Schönborn in seiner Neujahrsansprache vor möglichen Klimakatastrophen auf der Erde [..] und erinnert gleich an eines seiner liebsten Kirchenlieder, in dem es heißt ‚Wir sind nur Gast auf Erden und wandern … Weiterlesen

Wie am Beispiel des § 188 StGB ein Gesetz auch zu Fall zu bringen ist

Die beste Aktivität, die Menschen jedweden Organisierten Glaubens je entfalten können, ist das Zerreißen des eigenen heiligen Exemplars … Und diese beste Aktivität, über die allgemein schon geschrieben wurde, also das Zerreißen des eigenen heiligen Exemplars, müssen unweigerlich gesetzgebende Auswirkungen … Weiterlesen