Die Tafeln bleiben angerichtet, zu ebener Erd‘ und im ersten Stock

„Es widerspricht dem anti-deutschnationalen Inhalt der österreichischen Unabhängigkeitserklärung vom 27. April 1945. Es widerspricht dem Geist der österreichischen Verfassung, die nationalsozialistische Wiederbetätigung verbietet. Es widerspricht dem antifaschistischen Auftrag des österreichischen Staatsvertrages von 1955. Eine Landesregierung, die der österreichischen Verfassung verpflichtet … Weiterlesen

Gesinnung bei Schaft …

Kurz ist es her, daß Hans Rauscher in der Tageszeitung über die „österreichische Unabhängigkeitserklärung schrieb, und er jubelte diese „Unabhängigkeitserkärung“ ganz Karl Renner zu, den er zum Vorbild für den „Herrn Karl“ … Es ist wohl dem Opportunismus der Zeit … Weiterlesen

Genug mit Zuarbeit, genug

Zur österreichischen Komödie Und täglich hämmert der Holzmann gehören auch die wiederkehrenden Aufregungen um und mit Lothar Höbelt … Kurz zum Erinnern. Wieder einmal wurde ein Transparent entrollt, direkt vor den Augen des Lothar Höbelt: „Kein Raum für Nazis“ … … Weiterlesen

„Neger“ – Seit über 300 Jahren kein neutrales Wort, sondern eines der brutalsten Diffamierung

In einem Artikel der Tageszeitung „Der Standard“ vom 11. April 2014 ist zu lesen, das Wort „Neger“, welches mit dem amerikanischen „Negro“ korrespondiert, sei ursprünglich neutral besetzt gewesen, während „Nigger“ immer schon ein Schimpfwort gewesen sei. Ursprünglich neutral besetzt – … Weiterlesen

Christopher Clark in Salzburg – Eine typische österreichische Besetzung

Allmählich wird begriffen, weshalb Christopher Clark vor allem in gewissen Kreisen einen recht bevorzugten Ruf mittlerweile genießt, er offensichtlich auch schlafwandlerisch als Festredner der heurigen Salzburger Festspiele gefunden und verpflichtet wurde, von dafür verantwortlichen Menschen, die eine österreichische Vergangenheit träumen, … Weiterlesen