Wahlkampfauftakt der FPÖ auf dem Markt des Viktor Adler

Was von den Reden des Johann Gudenus, der Ursula Stenzel und des He.-Chr. Strache bleibt, ist, was ihr Publikum spricht, aber es ist nichts Bleibendes. Im Publikum sind wohl Menschen, die bereits die FPÖ wählen, mit dem Wählen der FPÖ vielleicht erst liebäugeln, aber auch, die nur neugierig … Und natürlich auch nicht wenige freiheitliche Mitglieder: unbekannte und bekanntere; einer beginnt schon mit dem Vertrösten – vermutlich ein freiheitlicher Bezirksfunktionär aus Favoriten … Mehr muß gar nicht geschrieben werden. Wie das Hintreten vor das Publikum abläuft, wie das Publikum auftritt, das muß nicht weiter groß beschrieben werden – es ist allzu bekannt.

Von dem dabei durch das Publikum erzeugten Klangteppich soll doch ein Bild gemacht werden, als eine Referenz an einen Dichter, von dem wohl auch gesagt werden kann, was generell über Dichter gesagt wurde: was aber bleibt, stiften die Dichterinnen. Es ist eine Referenz besonders an seine Gedichte „Heldenplatz“ und „schtzngrmm“.

der ganze markt zirka halbl

Stenzel Gudenus FPÖ Otti Strache - Viktor-Adler-Markt 04-09-2015