Verschlechternde intellektuelle Qualität der führenden politischen Eliten, versorgt zuhauf mit Expertisen

„Die Arbeitsteilung, auch die der geistigen Arbeit, die vor etwa dreißigtausend Jahren in der Altsteinzeit begonnen hat, ist zu einem irreversiblen Phänomen geworden, und dagegen kann man nichts machen. Wir haben wohl oder übel unser Schicksal den Händen der Experten anvertraut.

Die Politiker sind ja auch eine Art Experten, nur eben selbsternannte.

Doch auch die Tatsache, daß wirklich kompetente Experten Politikern mit mediokrer Intelligenz und miserabler Voraussicht  dienen oder gar vor ihnen liebedienen, ist halb so schlimm, weil sich auch die erstklassigen Experten nicht einig sind in bezug auf irgendein wichtiges Problem der Welt.

Wir wissen also nicht, ob eine Logokratie der untereinander zerstrittenen Experten besser wäre als die Herrschaft der geistig Minderbemittelten, der wir heute unterworfen sind.

Die sich ständig verschlechternde intellektuelle Qualität der führenden politischen Eliten ist eine Folge der wachsenden Komplexität unserer Welt.

Weil niemand diese Welt voll erfassen kann, und wenn er noch so weise wäre, drängen sich jene zur Macht, die sich darüber keine Sorgen machen.

Es ist kein Zufall, daß in ‚Einer Minute‘, in dem Kapitel über intellektuelle Fähigkeiten, die Intelligenzquotienten hervorragender regierender Staatsmänner nicht angegeben werden. Selbst den allgegenwärtigen Johnsons ist es nicht gelungen, diese Leute entsprechenden Tests zu unterziehen.“

one human minuteWas im späten 20. Jahrhundert Stanislaw Lem noch in die „phantastische Bibliothek des 21. Jahrhunderts“ stellte, steht nun in der wirklichen Bibliothek des 21. Jahrhunderts, somit nicht mehr wenigstens zum Überdenken dieser Entwicklung oder gar zur Abwendung dieser Entwicklung, sondern als Beschreibung wirklichkeitsgewordener Zustände. Und es ist, als ob jedwede Warnung nur zu einem tauge, befolgt und umgesetzt zu werden, etwa die unerschütterliche und sich nach wie vor noch weiter steigernde Heilserwartung, Regierungen mit lauter Experten und Expertinnen könnten die besseren Regierungen sein, den Menschengang auf gute Wege führen …

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s