Facebookameisen

Es ist doch rührend, wie Armin Wolf nun beschreibt, daß er keinen Deal mehr mit Mark Zuckerberg wie bisher haben will, also er bekennt schon ein, er hätte keinen „persönlichen Deal“ mit Mark Zuckerberg gehabt. Aber für eine Facebookameise ist es doch eine Trostträumerei, die durch den Küniglbergstudioalltag schweben läßt, irgendwie halt doch mit Mark Zuckerberg, mit ihm auf Augenhöhe fern so nah …

So muß das geschrieben sein. Immerhin ist Armin Wolf ja nicht irgendeine Facebookameise, in Österreich ist er wer, also keine Facebookameise, sondern ein respektabler, heiß umfehdeter Fernsehjournalist.

Armin Wolf will keinen Deal mehr mit Mark Zuckerberg

Aber in der Welt von Facebook ist er eine Facebookameise von über zwei Millarden Facebookameisen, die tippseln und posteln mit allen ihren Beinchen auf ihren Tastaturen tapsen und so weiter. Ameisen selbst, nicht frei von Einflüssen und Nachrichten aus der Menschenwelt, werden wohl ihrem Nachwuchs die Facebooklebewesen als Vorbild vorhalten, ihm sagen, seid so emsig wie diese, wenn ihr richtige Ameisen, eurem Namen gerecht werden wollt, wenn ihr groß seid. Aber laßt euch nicht alles gefallen, stemmt alle eure Beinchen auch einmal richtig in den Boden und sagt es dem da oben so richtig hinein, ihr könnt auch wie er da oben einmal richtig unzufrieden sein, aber am Throne rüttelt nicht, bekundet weiter eure Ergebenheit, dient ihm weiter eifrig, aber nicht emsig wie eine Ameise …

Wie lieb stolz er, die Facebookameise Armin Wolf, auf seine rund 280.000 Abos … Bob Marley hat 68 Millionen Abos (und das ist großzügig um fast 500 Tausend abgerundet), und Bob Marley ist tot, seit 37 Jahren.

Andreas Gabalier hat fast 800 Tausend Abos. Als ob Inhalt auf Facebook zählte.

Und Armin Wolf redet von Inhalt, von seiner Leistung, die er für Mark Zuckerberg, also nicht persönlich für Mark Zuckerberg, erbracht hätte.

Als ob auf Facebook Inhalt zählte.

Helene Fischer hat rund 1,6 Millionen Abos. Sogar He.-Chr. Strache hat mit rund 750 Tausend Abos – wie viele Abos mehr als Facebookameise Armin Wolf? Und mit rund 740 Tausend Abos ist Sebastian Kurz ja im Gegensatz zu Armin Wolf eine Facebookbulldoggenameise …

Das sind Zahlen vom heutigen Tag, 19. Februar 2018.

Als ob auf Facebook Inhalt zählte.

Das ist der kleine, liebenswerte Glaube der Facebookarbeitsameisen.

Nun aber, da das Facebookameisenego um seine Reichweite fürchtet, gar, um seine Reichweite zur Befriedigung seines Facebookameisenegos zu halten, Geld in die Hand nehmen müßte, möchte es einmal so unzufrieden sein, wie Mark Zuckerberg. Und wie schnell so eine Facebookameise etwas begreifen kann, wenn es um das eigene Geld geht, jetzt nach acht Jahren auf Facebook sieht er einen Vorteil darin, daß die Texte, die er auf Facebook schreibt, ihm gehören, und nicht mehr Mark Zuckerberg, also nicht persönlich Mark Zuckerberg …

Acht Jahre lang war es der Facebookameise egal, wem seine Texte gehören, wer mit seinen Texten machen kann, was er oder sie oder ein Konzern will. Nun aber, in der Furcht um Reichweitenerkürzung und Geldausgabe zur Verhinderung … aber vielleicht ahnte er doch von Beginn an, daß auf Facebook kein Inhalt zählt, und soher es egal ist, wem die Texte gehören.

Und was ist jetzt mit dem „Unterwandern mit Journalismus“? Beim Geld hört sich das Unterwandern auf. Das ist aber keine andere Geschichte, nur ein anderes Kapitel, in dem die Facebookameise auch vorkommt.

Und hat der zehnjährige Sportstadtrat von Wien, der er nie war, und jetzt montagsgemachter Vizekanzler ist, wobei äußerst fraglich ist, ob er das, wenngleich er es formal auch ist, je sein wird, das über Armin Wolf nicht auf Facebook getippselt? Das ist aber keine andere Geschichte, nur ein anderes Kapitel … 

Als ob auf Facebook Inhalt zählte.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s