Das Geständnis des Herbert Kickl

Es ist ein Geständnis – allerdings könnte es ein gesinnungstypisches für einen Funktionär der identitären Gemein-Schaft sein, nämlich keine Antwort zu haben, aber sich alles recht offenzuhalten.

Gesteht Kickl mit seinem „bla bla bla“ ein, daß es ihm vollkommen egal ist, wenn FPÖ-Unzensuriert in Österreich nicht nur für Österreich Brennstoff liefert, sondern der auch in Deutschland die NPD zum Aufheizen der Stimmung recht gebrauchen kann? Oder meint er, daß das von FPÖ-Unzensuriert Vorgetrocknete und von der NPD sofort Abgeholte sei „bla bla bla“?

Oder, gesteht Herbert Kickl mit Blick auf die Collage, die das rosenkranzsche Wort von der „Vernunft“ aufnimmt, mit seinem „bla bla bla“ ein, was er von dem „Zurück zur Vernunft“ der NR, die nebenher auch Abgeordnete im österreichischen Parlament ist. hält?

Herbert Kickl - FPÖ - NPDOder, gesteht Kickl schlicht generell ein, daß sein „bla bla bla“ die freiheitliche Antwort einfach auf alles ist, das freiheitliche Konzept für alle gesellschaftlich relevanten Bereiche ist, auch dann, wenn dafür andere Silben zum Einsatz kommen? Es also stets, was immer freiheitliche Funktionäre und Mandatarinnen sagen und schreiben, als „bla bla bla“ zu übersetzen ist, um zu wissen, daß sie je nie zu irgend einem Thema eine und schon gar nicht befriedigende und also für Menschen zum Besseren sich wendende Antwort haben?

Oder, wollte Herbert Kickl mit seinem „bla bla bla“ bloß darüber informieren, daß er an den nächsten Reimen für die bevorstehenden Wahlkämpfe übt? Sollte das der Fall sein, so kann vor allem Herbert Kickl dem Wirklichen gesagt werden, er muß keine Reime mehr selbst …. er kann auf diesen zurückgreifen. Denn. Mit „bla bla bla“ ist bereits der perfekte Reim für diese Gesinnungsgemein-Schaft gefunden. Einen perfekteren Reim wird er nicht mehr finden. Mit keinem anderen Reim als mit „bla bla bla“ könnte die FPÖ je noch authentischer …. Eine FPÖ, die bloß noch mit „bla bla bla“ würbe, trüge zum ersten Mal zu einer gesellschaftlichen Entspannung bei, und das wäre wahrscheinlich auch ihr ihr einzig möglicher Beitrag zu einer wieder friedlicher werdenden Gesellschaft.

Kickl - bla bla bla FPÖ la la laWie friedlich würde es auf den Straßen werden, Kinder würden vor den FPÖ-Plakaten fröhlich spielen und ihre Antwort auf das „bla bla bla“ auf den Plakaten singen: la la la … und ihre Eltern würden entspannt dazu lachen und wüßten mit einem Male, welche Gemein-Schaft gar nicht zu wählen ist … und FPK müßte nicht mehr ausgehalten werden

NS Der wirkliche NR Herbert Kickl, der nebenher auch Abgeordneter im österreichischen Parlament ist, könnte wohl nicht authentischer als der erfundene … Satiren sind eben zu oft wirklicher an der Wirklichkeit …

Ein Gedanke zu „Das Geständnis des Herbert Kickl

  1. Pingback: Österreich: Trend zur Verniedlichung, Beschwichtigung – Herbert Kickl, NPD-Abonnent und Minister in Spe | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s