Weiter auf FPÖ-Unzensuriert zum Anwerben: „Wenn ihr den totalen Krieg wollt“

Vor wenigen Tagen hat sich, wie hier nachgelesen werden kann, FPÖ-Unzensuriert darüber aufgeregt, daß die Tageszeitung „Der Standard“ es nicht schaffe, innerhalb von drei Tagen ein Posting zu löschen.

Aber wie sieht es bei FPÖ-Unzensuriert selbst aus? Wie reagiert FPÖ-Unzensuriert auf diesbezügliche direkte Informationen?

FPÖ Unzensuriert drei Tage später wieder mehr ZustimmungSie will es auch nicht schaffen und zeigt auf andere, wie hier gelesen werden kann.

FPÖ Unzensuriert - Standard und wie das ist mit dem Löschen von PostingsUnd dieses Posting ist auch heute noch, 15. Juli 2015, zur Verbreitung abrufbereit gestellt, drei Tage lang also schon, und die Zustimmung steigt weiter, die Androhung eines „totalen Krieges“ und das Aufhussen zu einem „totalen Krieg“ ist für eine Website mit einer Abgeordneten des österreichischen Parlaments als Kolumnistin, die einmal sogar Bundespräsidentin werden wollte, nicht Grund genug, es wenigstens nach drei Tagen zu löschen. Eine Partei, die sich in Österreich Wahlen stellt, hat also kein Problem damit, wenn auf ihrer Website zum „totalen Krieg“ …

Waren es vor drei Tagen 47 Personen, die angeworben werden konnten, Zustimmung zum „totalen Krieg“ zu bekunden, sind es drei Tage später bereits 62 …

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s