Domination first: „In short, a life on the edge of the law and the truth.“

Lordship first

Es gibt Romane, die vor langer, langer Zeit von Menschen, die vor langer Zeit gestorben sind, verfaßt wurden, und doch sind sie ganz gegenwärtig, sind diese Menschen Zeitgenossen von jenen, die heute regieren, heute gewählt sind und weiter gewählt werden, weiter regieren werden, und das heute nicht nur in einem Land, sondern in vielen Staaten, so daß der Eindruck leicht entstehen kann, der Nationalstaat ist überwunden, und alle diese Staaten, in denen die in diesem Roman beschriebenen zum Regieren Gemachten auf ihren Stühlen sitzen und ihre Länder wundwetzen, sind ein einziges Land, das sich über Kontinente erstreckt.

„Dennoch sind wir den Beschlüssen der Regierung unterworfen … Und wer bildet diese? … Die Exekutive und die Legislative … das heißt, Männer, die von den strukturlosen politischen Parteien gewählt wurden … und was sind das für Repräsentanten, meine Herren? Sie wissen es besser als ich: Um Abgeordneter zu werden, muss man eine Laufbahn voller Lügen hinter sich haben, man hat als Faulpelz in den Komitees angefangen, hat Kompromisse mit verkommenen Leuten jedweder Art gemacht und das gleiche Leben wie sie geführt, kurz gesagt, ein Leben am Rande der Gesetze und der Wahrheit. Ich weiß nicht, ob dies auch in zivilisierteren Ländern als dem unseren passiert, aber hier ist es so. In unserem Abgeordnetenhaus und im Senat sitzen Leute, die des Wuchers und des Mordes angeklagt sind. Banditen, die sich an ausländische Gesellschaften verkauft haben, Individuen von solcher Ignoranz, dass der Parlamentarismus hier zur groteskesten Komödie geworden ist, die ein Land herabwürdigen kann … Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass der Kampf der politischen Parteien in unserem Vaterland nichts anderes ist als ein Streit unter Händlern, die das Land an den Meistbietenden verschachern wollen.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s