Austriakische Gesinnungsoffenheit

Das wird von den Verantwortlichen der gesinnungsgemäß zensurierten Website der identitären Regierungspartei in Österreich gesinnungsgemäß wohl nicht so gesehen, daß mit diesem Kommentar von Austriak seit dem 8. März 2019 auf ihrer Seite Verharmlosung oder bereits Wiederbetätigung betrieben unter dem „Deckmantel der“ …

Genaugenommen passiert es nicht unter dem Deckmantel der Satire. Austriak verweist und verlinkt zwar zu einer Satire, wie gelesen werden kann,

Der Gesinnung ihre Satire, der Satire ihre Mordenden

der recht besonderen Art, aber Austriak selbst gibt einen ganz und gar unsatirischen Kommentar von sich, Hitler sei „wieder ein Faschist unter dem Deckmantel der Weltoffenheit“ … Austriak sondert stets ganz und gar unsatirische Kommentare ab.

Diese Verharmlosung oder bereits Wiederbetätigung, gewiß aber Verunglimpfung der „Weltoffenheit“ hat seit dem letzten Freitag weiter Zuspruch gefunden, lediglich eine Person beurteilt es abwertend, wie an diesem Sonntag, dem 10. März 2019, notiert werden kann.

Wen Austriak konkret vor Augen hatte, als Austriak den Namen „Hitler“ in seinen Kommentar schrieb, kann zwar vermutet werden, welche Menschen der Gegenwart Austriak konkret als „Faschisten“ und als „Hitler“ und somit als Massenmörder verunglimpfen will, auch, das ist gerade in diesem Zusammenhang naheliegend, wer gerade auf dieser Seite ihnen die größte Erregung …

Es kann auch sein, daß Austriak der in diesem Gesinnungsbunde gelebten Tradition – Satire zu schreiben und zu meinen, keine Satire zu schreiben – folgt, auch Austriak also Satire schreibt, aber ebenfalls ohne die geringste Ahnung, satirische Kommentare … Kostproben von austriakischer nicht als Satire gemeinter Satire gibt es zuhauf … zu einem Angebot von einem Verlag wird es Austriak wohl dennoch nicht gebracht haben (wie der Herr Verwechsler von Satire und Geschichte), immerhin aber zu Besuchen von der LPD Wien …

Ein Gedanke zu „Austriakische Gesinnungsoffenheit

  1. Pingback: Austriak Huber unzensuriert | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s