Schon Quallen beschneiden ihrer Söhne

Wobei der Beweis dafür ebenso leicht zu erbringen ist, wie Oskar Deutsch, Präsident der israelitischen Kultusgemeinde in Wien, belegen kann, daß Beschneidungen „fast seit Erschaffung der Welt acht Tage nach der Geburt“ …

Vielleicht wird bald schon eine entsprechende Sunna gefunden werden -, in einem Quallenkoran, in einer Quallenbibel, in einem Quallentalmud,  in …, also auf einer den Quallen von einer Göttin, einem Gott, von Göttern, Göttinnen, Engeln, von … diktierten oder von Propheten, Aposteln, von … verfaßten Schriftenrolle zur Verkündigung:

Markiere DEin Revier durch Abschleifen DEiner Söhne Schwerter und schütze DEin Revier vor fremdem Eindringen durch Zunähen deiner Töchter Scheiden, lasse ihnen aber kleine Öffnungen, durch die DU in DEein Revier zur Wache schaust, und ramme DEine Söhne als Grenzsteine dergestalt in den Boden, daß DEinem Reiche nahende Feinde schon vor den in den Himmel ragenden blanken Eicheln zurückschrecken und mit gesenkten Köpfen wieder abziehen …

Es könnte gedacht werden, daß es andere Möglichkeiten gibt, um ein Revier abzustecken … Andererseits könnte diesen Organisierten Glauben dafür gedankt werden, daß sie dadurch daran erinnern, daß der Mensch auch ein Tier ist, zwar eines mit Finanzmärkten, aber dennoch ein Tier, das ebenfalls sein Territorium seit seinem ersten Auftreten auf dieser Erde zu markieren hat, und er wohl das einzige Tier ist, das für das Markieren seine Nachkommen hernimmt …

Jedoch kann das stark bezweifelt werden, daß die Organisierten Glauben mit ihren Beschneidungsriten den schönen Gedanken des Aufgebens der Menschenerdherrschaft verbreiten, zum Durchbruch verhelfen wollen, den schönen Gedanken, unter den Tieren kein erstes Tier mehr zu sein, sondern sich einzureihen in den Erdenlauf, den schönen Gedanken, nicht mehr die Natur tyrannisch zu verunstalten, den schönen Gedanken, für das Tier mit Finanzmärkten bleibt in einem Miteinander mit allen Lebewesen auf dieser Erde mehr als er bedarf an Freiräumen, an Verwirklichungsmöglichkeiten, den schönen Gedanken, daß für das Tier Mensch damit erst das eigentliche Gestalten beginnt, erst die eigentliche Kreativität und die eigentliche Zivilisation …

Diese schönen Gedanken jedoch werden von den Organisierten Glauben nicht in die Welt getragen -, auch von ihnen nicht … Einzig erfüllt von der Sorge um Revierverlust sind sie getrieben, dafür zu kämpfen, dafür Energie, Zeit,  Geist … zu verschwenden, zu vergeuden … Und wofür? Um weiter ihre Töchter und ihre Söhne  als Grenzsteine und Gucklöcher …

8 Gedanken zu „Schon Quallen beschneiden ihrer Söhne

  1. Pingback: Die Dreifaltigkeit Islam – Juden- und Christentum oder die Verteidigung des Rechts der Eltern auf Erziehung mit dem Messer | Prono Ever

  2. Pingback: Gewährte Freiheit der Organisierten Glauben – Beschnitten gesteinigt zu werden | Prono Ever

  3. Pingback: Das Geplärre der Sekten um ihre Religionsfreiheit | Prono Ever

  4. Pingback: Martin Engelberg und Reuven Rennert – Das perfide sektiererische Einmahnen von Demokratie | Prono Ever

  5. Pingback: Das perfide sektiererische Einmahnen von Demokratie | Prono Ever

  6. Pingback: Religiöse Beschneidung – Der Allmachtswahn und die Blutrünstigkeit der Organisierten Glauben | Prono Ever

  7. Pingback: Religiöse Beschneidung – Ariel Muzicant, der Brigitte Kashofer der isrealitischen Kultusgemeinde | Prono Ever

  8. Pingback: Religiöse Beschneidung und Völkermord | Prono Ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s