Die Tradition oder, was das gleiche ist, die Zukunft mit freiheitlichen Nationalratspräsidenten – Teil 4

Im zweiten Teil war zu lesen von der Bescheinigung, die Hermann Göring dem deutschen Volk in seiner großen Rede im Oktober 1942 ausstellte, daß dieser Krieg der große Rassenkrieg sei … Und in dieser Rede versprach er:

Zuerst kommt das deutsche Volk – Wenn aber durch Maßnahmen des Gegners Schwierigkeiten in der Ernährung auftreten, dann sollen es alle wissen: Wenn gehungert wird, in Deutschland auf keinen Fall! (Erneuter stürmischer Beifall.)

Exemplarischer kann es wohl kaum mehr dargestellt werden, was von nationalistischen Versprechen zu halten ist. Und noch etwas kann aus diesem Beispiel klar herausgelesen werden, sollte etwas nicht funktionieren, dann sind daran stets die Anderen, die nach der nationalistischen Gesinnungsart immer die Gegner sind, es sind also stets, bis zum heutigen Tage herauf, die Gegner schuld, aber niemals die Nationalisten und Nationalistinnen …

Hermann Göring hat aber das sogenannte deutsche Volk nicht belogen, das sogenannte deutsche Volk hat nur nicht genau hingehört, wie das sogenannte Volk bis zum heutige Tage nicht genau hinhört … Hermann Göring gab sich und seinen nationalistischen Parteikameraden das Versprechen, wenn gehungert werden sollte, werde in Deutschland nicht gehungert werden, er sagte nicht, werde das deutsche Volk nicht hungern, sondern es werde in Deutschland nicht gehungert werden, und dieses Versprechen an sich selbst war auch ein Wissen, nämlich das Wissen, daß er und Adolf Hitler und Heinrich Himmler und all die weiteren hohen und höchsten nationalistischen Massenmörder und Massenmörderinnen in ihren Villen in Deutschland nicht hungern werden …

Für das sogenannte deutsche Volk aber gab es bald nach diesem göringschen Versprechen Hunger, einen von den Nationalisten und Nationalistinnen verursachten Hunger, und wer half den Menschen in Deutschland tatkräftigst gegen den Hunger? Es waren nicht die Nationalisten und Nationalistinnen, denn die können nur eines, Katastrophen verursachen, Elend und Tod den Menschen …

„Zuerst“ -, ein Wort, das Jahrzehnte später wieder Programm wurde, in Österreich, 1993 mit dem „Ausländer-Volksbegehren „Österreich zuerst“ von Dr. Jörg Haider …Und seit damals ist dieses freiheitliche „Zuerst“ in allen Farbschattierungen von Blau bis Blaßblau (vulgo Orange) Programm geblieben, und die verursachten Schäden müssen wieder die Anderen beheben, wird beispielsweise allein an Kärnten gedacht, an die Verbindlichkeiten in Milliardenhöhe für …

Der Beispiele sind so viele, nicht nur kärntnerische, und diese vielen Beispiele sind bestens und breitest bekannt, so daß kein weiteres mehr hier genannt zu werden braucht -, Sie lesen darüber nahezu täglich in den Medien …

Es ist aber keine Beruhigung und kein Trost, daß es heute lediglich finanzielle Schäden sind, denn dieses Steuergeld geht selbstverständlich ab, könnte selbstverständlich dringend gebraucht werden für …

Denken Sie, wenn Sie beispielsweise an einem Plakat mit dem Spruch „Dem Volk sein Recht“ vorübergehen, oder einen Funktionär aus diesem Lager am Fernsehen mit dem Sticker „Genug gezahlt“ auf seinem Revers sehen, denken Sie dabei an Hermann Göring, aber nicht an den nationalsozialistischen Massenverbrecher und Massenmörder, nicht an den Nationalsozialismus, nicht an das Dritte Reich, sondern einfach an den Funktionär einer Partei, die exemplarisch vorgab, ausschließlich für das sogenannte Volk da zu sein, vorgibt, nur dem sogenannten Volk zu dienen, und denken Sie dabei, was innerhalb kürzester Zeit immer wird aus diesen Versprechen Zuerst 

Ein Gedanke zu „Die Tradition oder, was das gleiche ist, die Zukunft mit freiheitlichen Nationalratspräsidenten – Teil 4

  1. Pingback: Zu Herbert Kickl, dem montagsgemachten Innenminister, fällt unweigerlich Heinrich Himmler ein | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s