Gesinnungsenkerln der Ursula Haverbeck

gesinnungsenkerln-der-ursula-haverbeck

Es wird jetzt viel über das Rhetorische von einem Kandidaten gesprochen, geschrieben, daß gefragt werden könnte, waren alle in den letzten dreißig Jahren im Ausland, ohne  Zugang zu Nachrichten aus Österreich, total unversorgt mit Informationen aus Österreich?

Das Rhetorische: die Verpackung des Inhaltlichen. Es wird über die Verpackung also breit und aufgeregt … dabei ist die Verpackung hypogut seit dreißig Jahren in Österreich, also seit H… noch ein Name mit diesem Anfangsbuchstaben, der aufgenommen hätte werden können in das Alphabet of Enlightenment, H-H: Haverbeck, Höcke, Hofer, Holocaust …

Und dieses Alphabet ist die Schere, mit der die Verpackung aufgeschnitten werden kann, und wenn das Verpackte offenliegt, ist was zu sehen? Inhalt? Ja, Inhalt, wie er von einer gütig sprechenden Frau vorgetragen wird, und es darf angenommen werden, sie wird aus ihrem Deutschland mit Herzenswärme und christlicher Nächstenliebe nach Wien blicken, und vielleicht still für sich, mit einem angehängten Amen, stolz sagen: oh, ihr guten Enkerln, meine guten Enkerln …

Und das vielleicht gerade gestern, am 18. November 2016, als es eine Veranstaltung gab, irgendwo in Wien – gesinnungsgemäß wieder in sehr schönen Räumlichkeiten … Auf der Tafel, vor der die zwei Enkerln sitzen und reden, steht: „MassenMigration“. Und das eine Enkerl chräht in seiner Rede auch, wie die deutsche Großmutter, etwas von, das sei alles schon lange geplant – die „Frankfurter Schule“ …

Es ist also die Verpackung keine große Sache. Seit dreißig Jahren hypogut … was für eine Entwicklungsverweigerung seit dreißig Jahren, seit dreißig Jahren es nicht zu schaffen, diese Verpackung auf den Müll geworfen zu haben, damit der nackte Inhalt breitest … die Enkerln sind nicht nackt, sie tragen die Kleider der Großmutter auf – das mag sie ehren, aber mit Großmutters Kleidern ist kein Staat zu machen.

Es ist eine Entwicklungsverweigerung auf beiden Seiten. Auf der einen Seite nach dreißig Jahren immer noch die hypogutbekannte Verpackung groß zu besprechen, als wäre der zurzeitige H-Kandidat der erste H, der so verpackt … Auf der anderen Seite ebenso, der zurzeitige H-Kandidat hat nicht mehr und vor allem nichts Neues zu bieten, als der H vor dreißig Jahren …

Wenn das eine Enkerl chräht und das andere Enkerl herzig und treu spricht, wird, nicht erst seit dieser Veranstaltung der Gesinnungsaltbuben, nicht an rhetorische Leistungen gedacht werden, es wird die deutsche Großmutter mit den Stimmen der Enkerln gehört werden, und alles wird und ist bereits klar, wer gewählt werden kann, und vor allem: wer nicht gewählt werden kann …

Ein Gedanke zu „Gesinnungsenkerln der Ursula Haverbeck

  1. Pingback: „Gestern feierte ich mein 10-„tägiges Jubiläum als Verbreiter der Uncut-News. | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s