Wolfgang Schüssel ist ein Ährenmann

Hätte die Schlagzeile im Kurier vom 1. September 2011 eigentlich lauten müssen, aber beim Transkribieren des Interviews mit Andreas Khol wurde aus Ährenmann Dr. Wolfgang Schüssel der Ehrenmann

Es kann menschgemäß durchaus sein, daß Andreas Khol, der Rhetoriker, tatsächlich sagte, Wolfgang Schüssel sei ein Ehrenmann, darauf hoffend, ein gebildetes Publikum werde es richtig … Jedoch, was dagegen spricht, ist, Andreas Khol wird sich selbst, frei von Redekunst, als Ehrenmann sehen, heute als auch zur Zeit der christfreiheitlichen Regierung …

Wolfgang Schüssel als Ährenmann zu titulieren, entspricht also mehr der christfreiheitlichen Regierung, dessen Kanzler Wolfgang Schüssel war, denn die Mannen mit ihm haben nichts anderes getan, als gedroschen, aus den Ähren für sich die Körner herausgelöst …

Andreas Khol ist ein kluger und als ein zentralgewichtiger Mann, der er zur Zeit der christfreiheitlichen Regierung war, wird er möglicherweise noch erklären, weshalb Wolfgang Schüssel, der, wie Andreas Khol sagt, absolut keine Kenntnis hat, strafrechtliche Entwicklungen nicht zu kommentieren brauche, während er, Andreas Khol, sehr wohl kommentiere, mehr für Wolfgang Schüssel, oder doch vor allem für sich selbst …

Eine weitere Frage an Andreas Khol ist die, worüber er denn tatsächlich traurig sei … Ein Rhetoriker muß in die Pflicht genommen werden. Ist Andreas Khol darüber traurig, daß dies alles passiert ist, zur Zeit der christfreiheitlichen Regierung? Das sagt Andreas Khol nicht. Er sagt, er sei traurig, daß die Entwicklungen sind, wie sie sind. Die Entwicklungen sind aber heute, Jahre nach der christfreiheitlichen Regierung, die Aufdeckungen der Drescharbeit … Ist Andreas Khol also traurig über die Aufdeckungen?

Und, weil in diesem Interview zur christfreiheitlichen Dreschgemeinschaft, zu hoch angesetzt, Geschichte angesprochen wird, noch eine Geschichte harrt ihrer Aufdeckung. Was wird wohl der tatsächliche Grund gewesen sein, daß Wolfgang Schüssel unbedingt Karl-Heinz Grasser als christschwarzen Superregierungssaubermann … Hatte Wolfgang Schüssel gar berechtigte Befürchtungen, Karl-Heinz Grasser könnte ohne feste Einbindung in die christschwarze Partei sonst eines Tages leichter singen, um für sich selbst den dann letzten Fallschirm für eine weiche Landung umzuschnallen, die christschwarze Partei damit aber zerschellen, im Sand der Wüste Gobi …

2 Gedanken zu „Wolfgang Schüssel ist ein Ährenmann

  1. Pingback: Wolfgang Schüssel lobt ungarischen Premier Grasser | Prono Ever

  2. Pingback: Kurz und Grasser oder ÖVP gebiert FPler jetzt selbst | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s