Der Anzug, Burka des Mannes; das Nichts, Burka der Frau.

das-nicht-die-burka-der-frauen-der-anzug-die-burka-der-manner

Der sogenannte Westen, zu dem sich auch das eierkrachlederne und busendirndlige Österreich zählt, ist stolz darauf, keine Kleidungsvorschriften zu haben, also keine gesetzlichen. Und er ist auch dabei, dieses Stolzes verlustig zu gehen. Denn. Wie viele wollen forciert eine gesetzliche Kleidungsvorschrift, im sogenannten Westen von sogenannt westlich eingestellten Menschen, also von Menschen, die sich als demokratisch verstehen, die sich aufgeklärt verstehen, die für Menschenrechte, für Selbstbestimmung und so weiter und so fort sind, und es sind geforderte gesetzliche Kleidungsvorschriften gegen, ach, wie überraschend, gegen Frauen …

Aber nur eine gesetzliche Kleidungsvorschrift nicht zu haben, heißt noch nicht, in diesem Westen der Selbstbestimmung, Menschenrechte und so weiter angekommen zu sein.

Werden aber im sogenannten Westen die Gesetzesbücher zugeschlagen und der Blick in die Gesellschaft gerichtet, dann ist sofort eines auffällig, die vielen Kleidungsvorschriften, nicht geregelt durch Paragraphen, aber durch die ungeschriebenen Gesetze der sogenannten westlichen Gesellschaft, die sich als eine freie versteht.

Es würde ein langes Kapitel, mehr noch, ein eigenes Buch in der Trilogie der Schmutzromane Stets bäuchlings, geschrieben in Österreich werden, nämlich darüber, wie Kleidungsvorschriften im sogenannten freien Westen geregelt sind. Durch Verbote und Gebote. Wann etwas angezogen werden darf, wann etwas verboten ist.

Wer kann sich diesen Kleidungsvorschriften schon entziehen? Wer kann es sich leisten, diesen Kleidungsvorschriften sich zu entziehen? Wer, im sogenannten Westen, will sich überhaupt dem stellen, es wissen, wie sehr das gesellschaftliche Regime der Kleidungsvorschriften seine tägliche Ankleide und ihre tägliche spärliche Ankleide regelt?

Es könnte viel darüber erzählt werden, wie stark diese ungeschriebenen Kleidungsgesetze wirken, wie diese über den Gesetzen stehen, wie diese alle Lebensbereiche bestimmen.

Aber, diese könnte ohnehin ein jeder Mensch im sogenannten Westen und befolgt sie strikt, und rechnet es sich hoch an, in seinen sogenannten westlichen Gesetzesbüchern keine …

Beispielhaft: es gibt immer mehr Websites für das Kennenlernen von Mann und Frau. Und auch hier schlägt die Kleidungsvorschrift in vollem Umfange zu, die in etwa zusammengefaßt werden kann:

Die Burka des Mannes ist der Anzug, die Burka der Frau ist das Nichts.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s