„Kongress Verteidiger Europas“ des Europäischen Forums Linz in die Ludlgasse am 2. November verlegt

kongress-verteidiger-europas-europaisches-forum-linz-verlegt-in-die-ludl

Die burschenschaftliche Mieterin hat den Vorschlag von Landeshauptmann Josef Pühringer, Synergieeffekte zu nutzen, dankbar aufgenommen und um kostenfreie Kündigung des Mietvertrages für die Redoutensäle gebeten. Ohne mit der Wimper zu zucken, hat der Landeshauptmann dieser Bitte sofort entsprochen und bestätigte die kostenfreie Kündigung des Mietvertrages. Deshalb findet der Kongreß nun am 2. November 2016 in der Ludlgasse statt. Landeshauptmann Pühringer konnte sie mit dem Argument überzeugen, wenn ohnehin am 2. November ein Referent

Europäisches Forum Linz: Um Bares geht’s den „Verteidigern Europas“

seinen Vortrag in der Ludlgasse wiederholen wird, können doch auch alle anderen Referenten und Referentinnen ihre Vorträge auch gleich am 2. November in der Ludlgasse halten, wodurch Mietkosten gespart werden können, auch der Organisationsaufwand kann erheblich verringert werden.

Das ist ein Traum. Sonderbar an diesem Traum ist aber, daß er von der Wirklichkeit geträumt wird, die diese Trilogie der Schmutzromane schreibt. Es scheint auch die Wirklichkeit die Wirklichkeit, von der sie zu berichten hat, überzuhaben und in Träume flüchten zu müssen, in Träume von einer anderen Wirklichkeit. Soweit ist es also schon, daß auch die Wirklichkeit von sich sagen möchte, sie sei eine andere. Nur, der Wirklichkeit, wie sie sich vor allem, aber nicht nur in Österreich präsentiert, muß gesagt werden: sie ist keine andere. Aber damit die Wirklichkeit nicht toll wird über das, was sie erzählen hat, ist zu verstehen, daß sie für ein paar Zeilen von sich selber Auszeit nimmt, in einen Traum flüchtet, allerdings – sie ist doch zu sehr Realistin – in einen sehr kurzen Traum … in dem ein Mietvertrag gekündigt wird, ein Landeshauptmann seine burschenschaftliche Mieterin überzeugen kann, den Kongreß in der Ludlgasse abhalten zu lassen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s