Bellum mobile

Krieg belastet jede Generationen dreimal. Einmal durch die enormen Ausgaben für jedes Militär. Das ist die erste Geldvernichtung. Und die zweite Geldvernichtung, wenn es einen Krieg, der der einzige Zweck der Militärs ist, gibt. Die dritte Geldvernichtung sind die enormen Kosten nach einem Krieg, der Generationen sogar nach seinem Ende vor einem Dreivierteljahrhundert das Geld aus der Tasche zieht, sogar der Krieg noch, der vor hundertundein Jahren endete, frißt den Menschen das Brot vom Tisch.

Das ist eine zu einfache Rechnung, die in dem Kapitel über den Krieg und das Militär als die größten Belaster der vorangegangenen, der gegenwärtigen und zukünftiger Generationen angestellt wird …

Es kann gar nicht eingrenzt werden, wie oft Krieg und Militär eine Generation je belasten. Denn. Kaum ist für einen Krieg aufgerüstet, kaum findet ein Krieg statt, kaum ist ein Krieg beendet, geht es mit der nächsten Aufrüstung los, für den nächsten Krieg, während die Schäden des vorangegangenen Krieges noch nicht behoben sind, seine enormen Kosten nicht beglichen sind, und dann geht es schon wieder mit dem nächsten Krieg los — Perpetuum mobile: Bellum mobile!

Und dabei noch gänzlich unberücksichtigt, die indirekten Kosten für Kriege, die woanders stattfinden, irgendwo in der Welt, wo sie die oben genannten enormen Kosten direkt verursachen und zusätzlich überall sonst auch noch die enormen indirekten Kosten verursachen, wenn etwa allein an die Einsätze von sogenannten Friedenstruppen, an die humanitären Hilfen und so weiter und so fort …

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s