Harald Stefan in der Hofburg: „Positive Leistungen der Deutschen Wehrmacht“

Harald Stefan ist für das Erinnern an Leistungen, die nicht positiv zu bewerten sind, aber nicht deshalb, weil der Abgeordnete NR das für die deutsche Wehrmacht fordert, sondern keine Armee positive Leistungen vorzuweisen hat, außer für jene, die Mord und Selbstmord in ihren Geschäftsbüchern auf der Habenseite verbuchen können.

http://bernhardkraut.wordpress.com/2010/09/30/fpo-im-parlament-was-unterscheidet-harald-stefan-von-jan-ackermeier/

Und was Harald Stefan in der Hofburg zur Geschichtsdeutung sagte, werden beim Verfassungschutz wohl Erinnerung hervorrufen, an Aussagen von einschlägig
amtsbekannten …

6 Gedanken zu „Harald Stefan in der Hofburg: „Positive Leistungen der Deutschen Wehrmacht“

  1. Pingback: “Volksbefragung” Bundesheer – 77 Jahre danach kostet der letzte Krieg auf österreichischem Boden immer noch Steuergeld | Prono Ever

  2. Pingback: Hinzu zum ewigen großen Verdienst Kärntens ein goldenes Zeichen für ZZler Andreas Mölzer | Prono Ever

  3. Pingback: Verbotsgesetz und Wahlen in Österreich – Parallelwahlschaft der freiheitlichen Gemein-Schaft | Prono Ever

  4. Pingback: „Historikerkommission“ der FPÖ wird so nutzlos, weil konsequenzlos sein, wie es eine Holocaustkommission gewesen wäre. Ein Bericht ändert keine Gesinnung. | Prono ever

  5. Pingback: Reinhart Waneck, der Eid in der Wiener Hofburg und der modische Anzug von Sebastian Kurz | Prono ever

  6. Pingback: Nibelungen-Guderian auf der Website der unzensuriert-identitären Regierungspartei in Österreich schreibt deutsches reich herbei | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s