„Therapeut“ empfiehlt Männern ihre Frauen als Stillhaltepuppen

Daß es sich bei Tahsen Gachara um einen „Therapeuten“ aus einem gänzlich fremden Kulturkreis zugewanderten handelt, der seine Integrationsunwilligkeit auch durch seine „Ratschläge“ beweist, zeigt nur einmal mehr, wie sehr solche Männer nicht gewillt sind, sich in die Kultur dieses schönen Landes Österreich einzufügen.

Was heute in so einem invasorischen Psychologieblatt zu lesen war, verdeutlicht am besten, wie fremd diese Kultur ist und immer bleiben wird, und mehr noch, wie sie alle Werte, auf die Österreich mit Recht stolz sein kann, unterwandern und allen aufzwingen wollen. Vor so einem Geschlechterbild muß die Jugend in diesem Land geschützt werden.

„Ich bin sehr sexuell, meine Frau wenig. Wenn wir aus waren, bin ich danach meistens sehr geil, aber meine Frau ist müde. Sie ist höchstens dazu bereit, sich mir in der Löffelchenstellung passiv zu überlassen. Mir taugt das gar nicht.“

Antwort des „Therapeuten“:

„Schade, ich finde das von Ihrer Frau sehr okay. Wenn sie spätabends müde ist, darf sie sagen: ‚Jetzt nicht.‘ Dass sie Ihnen nicht gleich empfiehlt, sich selbst zu befriedigen, sondern sich zur Verfügung stellt, sollten Sie eigentlich zu schätzen wissen.“

Eigene Frauen als Stillhaltepuppen empfohlen 19-07-2016-KrPS Es kann nur gehofft werden, daß die Gebietskrankenkasse dafür nicht die Kosten übernehmen muß.  Das wäre ein wirklicher Skandal, müßte die österreichische Gemeinschaft für die Kosten von Männern, die mit solchen „Praktiken“ an den „Psychologen“ ihres Kultur- und Wertekreises sich wenden, auch noch aufkommen. Und nicht nur das, ermöglichte dadurch die österreichische Kulturgemeinschaft einem solchen „Therapeuten“ auch noch finanziell unbelastet seiner Umschreibung der ihr traditionell wichtigen Werte widmen zu können.

 

3 Gedanken zu „„Therapeut“ empfiehlt Männern ihre Frauen als Stillhaltepuppen

  1. Pingback: FPÖ unzensuriert – Die Türken zu Wien | Prono ever

  2. Pingback: Hans Rauscher an die „werten Muslime in Europa“, Österreich | Prono ever

  3. Pingback: Kronen-Zeitung, Steuergeld, Kasperl und Kurz | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s