Auf Twitter Uncut-News-Treue

uncut-news-junge-strache

Auf der Plattform des Unternehmens Twitter steht He.-Chr. Strache treu zu uncut-news, auch wenn er von ihr dafür angeprangert wird, am 12. April die „Holocaust-Lüge“ angebetet zu haben … er ist wie ein Kind, das von seinen Eltern geprügelt wird, und dennoch liebt es sie und hält eisern zu …

Es muß nicht noch einmal ausgeführt werden, auf welche Weise He.-Chr. Strache treuer Bote von uncut-news ist – ausführlich zu lesen in

Uncut-News: Was FPÖ auf Facebook löscht, bleibt auf Twitter und gar raffiniert unzensuriert.

Und dennoch erscheint der Bote von einer solchen Site vielen, viel zu vielen als ein von der Vorsehung auserwählter … die Vorsehung gab es immer schon recht billig, vielleicht aber noch nie so billig wie heutzutage …

Bote: das ist doch ein schönes und gar erhabenes Wort, also unpassend für He.-Chr. Strache … aber Zeitungsjunge kann nicht geschrieben werden, weil uncut-news keine Zeitung ist, sondern – keine Ahnung, wie dieser Aberwitz bezeichnet werden könnte. Zeitungsjunge wäre aber keine Beleidigung der Zeitungsjungen … heute noch verdienten sie das Mitleid und das Mitgefühl von allen, sie hatten ein schweres, armes und karges Leben. Und es darf vermutet werden, daß nicht alle Zeitungjungen überhaupt lesen konnten, sie selbst also gar nicht einmal lesen konnten, was sie verkauften, das sie auf den Gassen schreiend anpriesen …

NS Das ausgewählte Beispiel dieses Aberwitzes ist allen Norbert-Hofer-Wählern und allen Norbert-Hofer-Wählerinnen gewidmet, die sich persönlich angesprochen fühlen dürfen.

Wußten Sie, daß Sie mit Erlaubnis der „jüdischen Lobby“ Norbet Hofer wählten? Und wenn Sie es wußten, wie war das? Können Sie etwas darüber erzählen. Kam am ersten Bundespräsidentschaftswahlsonntag ein „Jude“ zu Ihnen, klopfte an ihre Kaspar-Melchior-Balthasar-Türe, wie sonst Zeugen Jehovas an Sonntagen früh am Morgen anklopfen, und gab Ihnen die Erlaubnis, Norbert Hofer zu wählen? Oder erhielten Sie eine einfach eine schlichte E-Mail mit der Lizenz, Norbert Hofer zu wählen?

„FPÖ gewinnt mit Erlaubnis der jüdischen Lobby die erste Runde der Präsidentschaftswahlen mit sensationellem Ergebnis

H.C. Strache betete am 12. April 2016 in Yad Vashem die Holocaust-Lüge an in der Hoff-nung, Medienunterstützung für die Wahlen zu bekommen. Die Judenlobby ihrerseits versucht, auf den Zug in die neue Zeit aufzuspringen und den Lokfüh-rer steuern zu können.

Nach der österreichischen Präsidentschaftswahl des ersten Durchgangs steht fest: Nicht nur die Lobby hat erkannt, dass der Gongschlag zur Verkündigung einer neuen Zeit ertönt ist. Denn niemand weiß es besser als die Lobby, dass das Vertrauen der Massen in die eingesetzten Vernichtungspolitiker total aufgebraucht ist nach dem Versuch, uns alle durch die geplante Flut ethnisch zu ersäufen. Die Lobby-Juden versuchen deshalb mit aller Kraft, auf den Triebwagen der neuen Politik zu gelangen, um doch noch die Kontrolle auf dieser Fahrt in die neue Zeit in die Hände zu bekommen. In Österreich soll….“

Die Vorsehung will einen „Lokfüh-rer“, den die „Judenlobby“ …

Oder ist das alles ganz anders? Sie sind Jude? Sie sind Jüdin? Und weil Sie Jüdin und Jude sind, wählten Sie den Kandidaten der identitären Parlamentspartei? Ganz von sich heraus, ohne lobbyiert zu werden? So viele Juden und Jüdinnen gibt es also in Österreich, daß beim letzten Wahldurchgang etwas unter fünfzig Prozent der Wahlberechtigten Norbert Hofer wählten? Es reichte zwar nicht zum Sieg, aber für eine weitere ihm geschenkte Chance werden wohl höchstrichterliche …

Oder ist das alles noch einmal ganz anders? Nämlich, daß Sie als Wählerin und als Wähler der uncut-news und somit auch ihrem treuen Boten gänzlich egal sind, Sie für sie bloß die knetbare und die zu mißbrauchende Masse sind, die schmeichelnd nur „Volk“ genannt wird, einzig in Wahlkämpfen?

Treuer Bote Strache von uncut-news.jpg

 

3 Gedanken zu „Auf Twitter Uncut-News-Treue

  1. Pingback: Siegessichere Hofer-FPÖ und statt Verleumdung legt Verleumder schon „Liste“ an | Prono ever

  2. Pingback: Uncut-News: Strache-Team löscht, nicht aber ein Strache | Prono ever

  3. Pingback: „Alle zusammen für unser Österreich“ | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s