Kurz, das Portrait schlechthin

Erhielte eine Malerin den Auftrag, Sebastian Kurz zu porträtieren, in Kreide oder in Öl, säße Kurz einem Maler zu diesem Behufe Modell

… vor dem fertigen Bilde dann des Lobes kein Endewie lebensecht, ganz aus dem Gesichte, unverkennbar, naturalistisch – na ja, bei solch einem Modell keine Kunst …

Ein Gedanke zu „Kurz, das Portrait schlechthin

  1. Pingback: Kurz-Zimmer im Bundeskanzleramt am Ballhausplatz – Ausstellung | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s