Geblasenes Blech

Als Alexander Van der Bellen in seiner heurigen Neujahrsansprache in seiner umfassenden Aufzählung der Menschen in diesem Land, die Aufgaben erfüllen, die Aufgaben der Künstler für „unseren Erfolg als Gemeinschaft“ nicht erwähnte, er für die Künstlerinnen keine Aufgaben in diesem Land sah, die diese erfüllen, um „unseren Erfolg als Gemeinschaft“ zu ermöglichen, wurde gedacht, ein Präsident allein vertreibt noch keinen Sommer, und wenn für ihn als einzelnen die Kaunertalisierung Erfolg war, so soll es ihm …

Kaum zwei Monate später aber spricht der Generaldirektor des österreichischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks, dieser, der Rundfunk, solle österreichischer werden —

Österreichischer

Das ist so eine der Ankündigungen, die gemeinhin wohl gezählt zur Kategorie der gefährlichen, der gemeingefährlichen, der gemeinschaftsgefährdenden …

Was kommen wird, wenn diese Ankündigungen umgesetzt sein werden, der Präsident hatte im letzten September bei seinem Einzug ins Kaunertal eine Probe gegeben, wird das, wenn der ORF noch österreichischer sein wird, das Vorgesetzte sein: Geblasenes Blech

Es geht nicht nur um das Orchester, es geht etwa auch um das Klassikportal, und der Breitensport soll auf ORF 1 … das wird den Präsidenten mit seinen sportlichen Vergleichen freuen, dem das Land ohnehin schon eine Sportnation … und ist nicht Sport der Kultur höchste Kultur, zu der ein Land wie Österreich …

Das wäre wirklich eine Kulturschande für eine Nation, die sich auf Kultur beruft, als wäre die ihr zweiter Vorname: Kulturnation! Und wollen ein Orchester einfach wegrationalisieren, das auch neue Musik spielt und außerdem einen weiblichen Chef hat. Ausradieren die blöden Instrumente.

Wir wissen besser, welche Instrumente wir brauchen, das ist ihr Leitspruch. Unsere Instrumente stimmen! Und was stimmt, entscheiden wir. Wir haben das Instrument der Korruption, das Instrument der Vetternwirtschaft (da gibt es keine weibliche Form), das Instrument der fetten Sparprogramme und das Instrument des Schlaucherltums und noch ein paar andre misstönende Geräte, aus denen nie was rauskommt.

Wir hören nichts, doch wir wissen, wir wollen was andres hören! Das RSO darf nicht weggestrichen werden, die Aufgabe der Streicher ist eine andre, und zwar: gehört zu werden!

Elfriede Jelinek, 22. Februar 2023