„Noch ist aufräumen nicht erlaubt, kommt aber bald.“

Daß der Waffenrassyst auf seiner Website am 7. August 2016 über seine Welt schreibt, wäre nicht mehr zu erwähnen. Es ist übrigens der Waffenrassyst, den sich ein Mann recht gerne zu sich einlädt, genauer, in seinen parlamentarischen Amtsraum, wie hier gelesen werden kann.

Eine Gegeneinladung gebietet die Höflichkeit, und auch das wäre nicht zu erwähnen, daß der Mann mit der blauen Krawatte, wie der Waffenrassyst schreibt, zum nächsten Stammtisch kommen könnte, im September, noch vor dem 2. Oktober 2016.

Eher schon zu erwähnen sind die Banalitäten der Wahlgründe, weshalb dieser von dem Waffenrassysten favorisierte und beworbene Mann, gewählt werden sollte: einer möchte unbedingt die blaue Krawatte des Mannes haben. Der Mann hat ihm seine blaue Krawatte versprochen, sollte er gewählt werden.

Mit Bestimmtheit aber ist zu erwähnen und heute schon festzuhalten, damit niemand sich zu wundern braucht, was alles gehen könnte, was ein Mann zu dem vom Waffenrassysten Geschriebenen postete: „Noch ist aufräumen nicht erlaubt, kommt aber bald.“

Und weil der Waffenrassyst seinen Beitrag mit „Geschichte“ beschlagwortet, darf daran erinnert werden, an die Geschichte dieses Landes Österreich erinnert werden, was in diesem Land alles ging, sobald es „erlaubt“ war. Und dieses „Erlauben“ erhoffen sich auf dieser Website des Waffenrassysten die Menschen wohl von dem Mann mit der blauen Krawatte.

Was unter „Aufräumen“ zu verstehen ist? Um eine konkrete Vorstellung davon zu bekommen, ist einmal ein Synonym für „Aufräumen“ zu nennen: „Reform“. Aus den Reihen des Mannes mit der blauen Krawatte ist gerade in dieser Woche viel zu hören, als konkretes Beispiel, der ORF müsse reformiert werden. Auf einer Website, für die der Waffenrassyst ebenfalls schreibt, gibt ein Mann eine konkrete Antwort, wie eine solche „Reform“ … bisherige Journalistin könnte sich dann als „Männerklo-Bedienerin“ …

IWÖ - Querschüsse - Aufräumen noch nicht erlaubt.jpg

NS Die oben angesprochen Stellen sind in die Collage aufgenommen. Wichtig daran ist, um es noch einmal festzuhalten, besonders für die Wähler und Wählerinnen in diesem Land, bloß der Satz von dem noch nicht erlaubten Reformieren.

NNS Wen es jedoch interessieren sollte, wer der Waffenrassyst ist, wie er mit der Partei des Mannes mit der blauen Krawatte verzahnt ist, aber auch, wie und wo er sonst in Österreich auftritt, in welch einer Welt er lebt, kann empfohlen werden, diesen Link anzuklicken …

Ein Gedanke zu „„Noch ist aufräumen nicht erlaubt, kommt aber bald.“

  1. Pingback: Wo der „Dreck“ bleibt. Nichts ist so alt wie die Rauzeile von heute. Gewidmet Hans Rauscher. | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s