Heimkehr nach Unzensuriert – Paula Wessely in ihrem neuesten Film

unzensuriert-griff-barroso-personlich-anWie es sein wird, wenn Norbert Hofer zum Bundespräsidenten …

Es wird licht.

Es wird heißen, Norbert Hofer trage das höchstmögliche intellektuelle Niveau in die Welt hinaus. Es wird heißen, auf der ganzen Welt, noch nie ward eines Präsidenten denkerische Kraft in Österreich so überwältigend und bestechend. So wird er weiter tun. Wie er es bereits tut. Kann klüger über Flucht gesprochen werden, als es Norbert Hofer tut? Einfach zu fragen, ob er, Barroso, „Flüchtlinge zu Hause“ …

Aber er, Hofer, ist dabei nicht abgehoben, weiß sich eins mit so vielen, die, wie er, fragen: „Haben Sie Flüchtlinge zu Hause?“ … Wie oft konnte diese Frage in mannigfachen Variationen auf FPÖ unzensuriert schon gelesen werden? Eine Frage, die ihnen schon Lösung … intellektueller ward noch nie etwas besprochen worden. Sie sind Hofer und Hofer ist Unzensuriert …

Wer wird sich da noch wundern können, daß  ein Film geplant ist. Ein Film über Unzensuriert, der erzählt, wie es sein wird. In diesem Land der Unzensurierten, wo es keine Unterschiede mehr geben wird, Norbert Hofer wird ein Unzensurierter sein, wie alle Unzensurierten Bundespräsidenten … geeint im festen Willen, ein einziger hoferischer Geist zu sein …

Wie es sein wird. Diese lichte Zeit. Davon soll der Film erzählen. Es soll noch nicht alles verraten werden. Aber der zentrale Monolog in diesem Film kann bereits … In einer Szene soll eine Frau, dargestellt von einer Schauspielerin mit dem Künstlerinnennamen Paula Wessely, auftreten, die den Niedergedrückten Mut und Zuversicht gibt, wie alles, was so schwer auf ihnen lastet, so leicht zu lösen ist, sie öffnet ihnen die Augen ins Lichte …

paula-wessely-prophezeit-eine-lichte-zukunft-in-unzensuriert

Ja, da möchte man draufschwören, Leute, daß es so kommen wird. Heimkommen werden wir bestimmt. Ganz bestimmt. Irgendwie werden wir heimkehren. Warum soll denn das nicht sein? Es ist doch alles möglich. Zuhause in Unzensuriert sind wir jetzt nicht mehr schwach, das hat mir Gerwald immer gesagt, sie interessieren sich sehr für uns. Und warum sollten wir da nicht heimkehren dürfen, wenn wir bloß wollen. Denkt doch bloß. Denkt doch bloß, Leute, wie das sein wird, denkt doch bloß, wenn so um uns rum lauter Unzensurierte sein werden – und nich, wenn du in einen Laden reinkommst, daß da einer arabisch redet oder türkisch, sondern unzensuriert. Und nich nur das ganze Dorf wird unzensuriert sein, sondern ringsum und rundherum wird alles unzensuriert sein. Und wir, wir werden so mitten, innen sein, im Herzen von Unzensuriert. Denkt doch bloß, Leute, wie das sein wird. Und warum soll das nich sein? Auf der guten alten warmen Erde Unzensurierts werden wir wieder wohnen. Daheim und zuhause. Und in der Nacht, in unseren Betten, wenn wir da aufwachen aus’m Schlaf, da wird das Herz in ’nem süßem Schreck plötzlich wissen, wir schlafen ja mitten in Unzensuriert, daheim und zuhause, und ringsum ist die tröstliche Nacht, und ringsum da schlagen Millionen unzensurierte Herzen und pochen in einem fort leise: daheim bist du, Mensch, daheim, daheim bei den Deinen. Dann wird uns ganz wunderlich sein ums Herz, dass die Krume des Ackers und das Stück Lehm und der Feldstein und das Zittergras und der schwankende Halm, der Haselnussstrauch und die Bäume, daß das alles unzensuriert ist, wie wir selber, zugehörig zu uns, weils ja gewachsen is aus den Millionen Herzen der Unzensurierten, die eingegangen sind in die Erde und zur unzensurierten Erde geworden sind. Denn wir leben nicht nur ein unzensuriertes Leben, wir sterben auch einen unzensurierten Tod. Und tot bleiben wir auch unzensuriert und sind ’n ganzes Stück von Unzensuriert, eine Krume des Ackers für das Korn der Enkel, und aus unserem Herzen, da wächst der Rebstock empor, in die Sonne, – in die Sonne, Leute, die nich wehtut und nich sengt, ohne zugleich auch Süßigkeit zu spenden, und ringsum singen die Vögel und alles ist unzensuriert, alles Kinder, wie unser Lied, wollen wir’s nich singen, grade jetzt, unser Lied, immer wieder Otti?

Für den Advent 2016 wird der Film noch nicht fertig sein, aber als Trost könnte im Fernsehen gebracht werden: Germanin – Bayer 205 … es wird zwar noch von einem anders gerufenen Land gesprochen, aber dabei ist, vielleicht ein Trost und Zeichen der Vorsehung für die Unzensurierten, ein Tierfänger Hofer …

Ein Gedanke zu „Heimkehr nach Unzensuriert – Paula Wessely in ihrem neuesten Film

  1. Pingback: Gott segnet Hofer | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s