Promoting Luther`s teaching by Playmobil

Playmobil - Luther - Antiziganismus.jpg

Wie gut wäre es, wenn die Propaganda der Nationalsozialisten und Nationalsozialistinnen wahr geworden wäre. Es also tatsächlich, wie auf dem Poster in der Collage zu lesen ist, das Verbreiten der Lehre von Martin Luther mit 1933 bereits und endgültig sein Ende gefunden hätte.

Gesinnungsgemäß war es nicht die Intention, mit diesem Poster den Endpunkt der Verbreitung der Lehre von Martin Luther zu verbreiten. Ganz im Gegenteil.

Wie gewußt wird, kam erst danach die massenverbrecherische und massenmörderische Wandlung des Wortes in die Tat.

Der Holocaust: Shoa und Porajmos.

Es hätte gedacht werden können, aber mit 1945 muß doch endlich und endgültig Schluß sein, es ein Ende haben.

Nach Porajmos und Shoa kann es kein Wortgift mehr geben.

Nein, für die Menschen, die nach wie vor als Zigeuner stigmatisiert sind und weiter und weiter werden, ist auch nach Porajmos nicht Schluß. Gegen sie weiter wurde lediglich zum diffamierenden Wort zurückgekehrt. Es blieb aber auch nach 1945 nicht nur beim gehässigen Wort, etwa in Österreich …

Ermordeter Zigeuner – Zum Bedenken am Heldenplatz am 30. Jänner 2015

„In the  beginning was the word“, schreibt Playmobil, und das ist wohl nicht als Warnung gemeint. Wäre es als Warnung gemeint, hätte Playmobil wohl keinen Spielzeugluther auf den Markt gebracht, um schon Kindern das lutherische Wortgift zu predigen …

Und gerade in Österreich wirkt das lutherische Wortgift recht besonders …

He.-Chr. Strache gibt seinen Kanzleranspruch auf

500 Jahre Martin Luther sind auch 500 Jahre Antiziganismus

Porajmos und der christliche Ökumene-Anhänger Adolf Hitler unter dem Einfluß von Martin Luther

Porajmos und die Geburtshäuser von Adolf Hitler, Martin Luther …

500 Jahre Martin Luther sind auch 500 Jahre Antiziganismus

Martin Luther: „Wie die Zigeuner“

4 Gedanken zu „Promoting Luther`s teaching by Playmobil

  1. Pingback: Holocaust ist gleich Shoa und Porajmos – Weihnachtswunsch und Neujahrsvorsatz: Errichtung eines Denkortes | Prono ever

  2. Pingback: Antiziganismus, Antiromaismus: Weihnachten, auch Tatortzeit | Prono ever

  3. Pingback: Weltkulturerbe, eine Albernheit | Prono ever

  4. Pingback: Heldenplatz, 8. Mai 2017. Doron Rabinovici: „Die Niederlage der Nazis ist unser Triumph“ | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s