Mounted police in austria’s mountains

Wie kommen nun, da in Österreich es wieder eine berittene Polizei geben soll, die Ängste von damals hoch, als es für Tage, kaum daß Pferdegetrappel zu hören war, die Flucht ergriffen werden mußte, die verzweifelte Suche nach der nächstbesten Zuflucht.

Erst nach Wochen konnte einigermaßen überzeugt werden, das Erlebnis mit der berittenen Polizei war kein Geschehen in Österreich, es war eines in den Vereinigten Staaten von Amerika, und es wurde nicht selbst erlebt, sondern miterlebt, in einem Kinosaal.

Nie wird dieses Miterleben der ersten traumatischen Filmminuten aus dem Gedächtnis zu löschen sein, in denen eine Razzia unter tatkräftigem Einsatz der berittenen Polizei (police on horseback) gezeigt wird, wie Menschen mitten in der Nacht aus ihren Wohnungen geholt werden, und das dazu nicht mehr zu löschende Geräusch: Hufgetrappel Hufgetrappel Hufgetrappel …

Das ständige Aufschlagen der Hufeisen auf Pflastersteine, während Menschen aus ihren Wohnungen gezerrt, geschlagen, Schriften auf die Straße geworfen werden, Pferdegetrappel über Pferdegetrappel, die Menschen abgeführt werden, mitten in der Nacht, bewacht von Polizisten auf Pferden, zusammengetrieben, als wären sie die Pferde zum Abtransport …

Es muß ein Geständnis gemacht werden.

Die Ängste gingen seit damals niemals mehr weg.

Seit diesem vor Jahrzehnten miterlebten Film – Sacco and Vanzetti – ist es nicht mehr möglich, auch wenn sich die Überzeugung durchgesetzt hat, lediglich einen Film über ein Geschehen in Amerika gesehen zu haben, seit diesem Film wird vor allem der erste Bezirk in Wien gemieden, die Anstrengung, aufgescheucht durch Pferdegetrappel, sich jedes Mal zu vergewissern, daß es bloß das Hufgetrappel von Fiakerpferden und nicht von berittenen Polizisten, ist zu groß, Tage für die Beruhigung, es waren nur Fiakerpferde mit ihrem Hufgetrappel, zu verschwenden, wollen von den gezählten nicht mehr hergegeben werden.

Wer erinnert sich nicht an den unaufhörlich tropfenden Wasserhahn in der „Schachnovelle“. Die Zermürbung durch einen tropfenden Wasserhahn, die Zerstörung eines Menschen bloß dadurch, daß in einem kahlen Raum ein Wasserhahn unaufhörlich als einzige Ansprache tropft …

In einem Raum eingesperrt zu sein und ständig nichts anderes zu hören zu bekommen, als Pferdegetrappel, die ganze Nacht das Getrappel eines einzigen Pferdes, den ganzen Tag ein einziges auf Asphalt aufschlagendes Hufeisen, das ließe alles gestehen, alles gestehen, das je nicht getan wurde, Geräusch eines einzigen Hufeisens, das ließe alle verraten, von denen nichts zu verraten gibt, alle verraten, die je nicht gekannt.

Reiterstaffel GH

Und nun soll es in Österreich eine berittene Polizei geben, sollen Polizisten wieder Pferde besteigen, um … eine Gelegenheit nach Jahrzehnten dafür, sich den Ängsten anders zu stellen – sich den Ängsten stellen, heißt es so schön, kann diese … so wurde also nach dem Film gesucht, um sich durch das Ansehen des Films gegen die hereinbrechende Wirklichkeit, die bisher in einem Film gebannt war, zu – jedoch … es wurde etwas anderes gefunden, aus der Zeit, in der der Film spielt, aus der Zeit also vor rund einhundert Jahren: America first

Aus der Partei des Humanismusministers, der das polizeiliche Hufgetrappel in die österreichischen Städte nun bringen will, ist unaufhörlich das eisenklirrende „Österreich zuerst“, austria first … wie erinnert das an america first von Donald Trump … Der Spruch ist keine Erfindung von diesem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, es ist ein Spruch vom Ku-Klux-Klan (sich auch als Unsichtbares Reich sehend) bekannt): bereits vor einer Ewigkeit von diesem skandiert – Trump just an epigone of the klansmen …

Gesinnungsgemäß mußte die Partei des Humanismusministers nicht auf einen Donald Trump warten, um den Spruch von „Österreich zuerst“ … In beiden Fällen kann gesagt werden, das Rätsel, ob zuerst das Ei oder die Henne, ist hierfür gelöst. Sowohl Trump als auch die Partei des Humanismusministers sind nicht die Hennen, beide sind gelegte Eier … womit noch ein Rätsel, das zwar noch nie gestellt wurde, gelöst ist … wer brütet die Eier tatsächlich aus? Im Fall von Trump das amerikanische Wahlrecht, im österreichischen Fall jene, die über ein Wahlergebnis derart kurz brüten, daß allen ein Ei gelegt ist.

Berittene Polizei - Österreich

 

Ein Gedanke zu „Mounted police in austria’s mountains

  1. Pingback: Kurz zu „Kinder in Käfigen“ | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s