Warum Fritz Grillitsch kein christschwarzer Nobelpreisträger ist und Thilo Sarrazin ein bloßer Beleidiger seines Publikums

Warum Fritz Grillitsch kein Nobelpreisträger ist —, das hat doch Gründe

Es wird ebenso seine Gründe gehabt haben, daß Robert Musil oder James Joyce oder Hermann Broch oder Jorge Luis Borges oder … nicht den Nobelpreis bekamen, es wird seine Gründe gehabt haben, daß Barack Obama den Nobelpreis bekam: trotz des Führens von Kriegen und trotz des (seit der Verleihung sich mehr und mehr steigernden) Einsatzes von unbemannten Drohnen zum Morden …

Ebenso wird es Gründe haben, daß bis jetzt lediglich 39 Frauen den Nobelpreis erhielten, aber 707 Männer …

Warum Thilo Sarrazin ein bloßer Beleidiger seines Publikums ist, zeigt auch dieses von ihm als Argument verkaufte Beispiel über die Nobelpreisträger.

Thilo Sarrazin beleidigt sein Publikum, indem er seinem Publikum unterstellt, es besäße nicht die Verstandeskraft, um derartigen Humbug zu erkennen, es besäße absolut kein Wissen, es wäre absolut ohne Bildung, um über die vielen Gründe, weshalb jemand den Nobelpreis bekommt bzw. nicht bekommt, informiert zu sein.

Was es für einen Grund allerdings haben kann, sich von Thilo Sarrazin beleidigen zu lassen, was es für die Medien für einen Grund haben kann, Thilo Sarrazin fortwährend interviewen zu müssen, der mit seinem Gerede direkt und persönlich auch die ihn interviewenden Journalisten und Journalistinnen beleidigt, darauf …

PS Möglicherweise ist es aber eine zu hohe Auszeichnung, die in sarrazinschen Träumen nicht vorkommt, eine zu hohe Auszeichnung also, Thilo Sarrazin überhaupt irgend etwas zuzutrauen, vielleicht ist Thilo Sarrazin tatsächlich nichts anderes als das Echo, wie bereits geschrieben, beispielsweise, auch, der Thesen der ejr – vlbg

Wie noch bitterer allerdings müßte dann das Urteil über das sarrazinsche Publikum, über die sarranzinschen Aberwitze verbreitenden Medien ausfallen — Echo von einem Echo von …

2 Gedanken zu „Warum Fritz Grillitsch kein christschwarzer Nobelpreisträger ist und Thilo Sarrazin ein bloßer Beleidiger seines Publikums

  1. Pingback: Die Tradition oder, was das gleiche ist, die Zukunft mit freiheitlichen Nationalratspräsidenten – Teil 3 | Prono Ever

  2. Pingback: Thilo Sarrazin zieht Claus Peymann alte Hosen an und füttert ihn | Prono Ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s