Auf FPÖ-Unzensuriert Steinigung von Gabriele Heinisch-Hosek gefordert

Es ist erschütternd, wie so viele ohne zu prüfen das Unhaltbare des im österreichischen Parlament sitzenden Geistessteinigers Herbert Kickl von der freiheitlichen Geistessteinigerinpartei nachschreiben und sich über etwas empören, das nicht in der Broschüre steht und vor allem nicht gefordert wird, aber es zugleich nicht erwähnenswert und vor allem nicht empörend finden, daß auf der gesinnungsgemäß zensierten Website der identitären Gemein-Schaft in einem Kommentar der Schreibstaffel die Steinigung einer Frau verlangt wird.

Warum das von Geistessteiniger Herbert Kickl unhaltbar ist, wurde bereits ausführlich dargelegt in

Die Steinigung des Geistes durch Herbert Kickl – Altes von der FPÖ zum „Genderwahn“

und dabei wurde auch auf die Steinigungsforderung gegen Gabriele Heinisch-Hosek hingewiesen. Daß es auch frauenverhöhnende Kommentare gibt, muß nicht sonderlich ausgeführt werden, denn solche sind gesinnungsgemäß stets zu erwarten …

FPÖ-Unzensuriert - Zustimmung zur Forderung nach Steinigung nimmt weiter zuu

„Bitte, auch für sie die gleiche Anzahl von Steinen wie bei den Männern“

Es ist aber nicht eine Forderung, die abgelehnt wird, es ist nicht eine Forderung bloß eines einzelnen Menschen, sondern, wie in der Collage gelesen werden, es ist eine Forderung, die Zustimmung erhält, und eine Forderung, die seit dem 12. Februar 2015 weitere Zustimmung erhält. Diese Ungeheuerlichkeit ist aber für die Website der Geistessteinigerinpartei kein Anlaß, wieder einmal kein Anlaß, derart untragbare Kommentare zu löschen, oder wenigstens schärfstens ablehnend zu kommentieren. Die Schreibstaffel vor den Kopf zu stoßen, wäre für diese Partei wohl kontraproduktiv, denn aus ihrer Reihe empfehlen sich für diese Partei wohl nicht wenige mit ihren Kommentaren dafür, für die FPÖ politische Mandate zu übernehmen, die ihnen Wählerinnen und Wähler freiwillig und ohne Not zuschanzen. Wie der aktuelle Fall des Helmut Purzner nahelegt, der vom Poster zum freiheitlichen Gemeinederat nach dem altgesinnungsgemäßen Willen dieser Partei hätte gemacht werden sollen. Ein rascher Aufstieg und ein ebenso rascher Fall; mehr dazu auch in der oben verlinkten Steinigung des Geistes durch Herbert Kickl

Steinigung - FPÖ - Unzensuriert - 16-02-2015

Zustimmung nimmt weiter zu, 16. Februar 2015

Was auch an diesem Fall wieder einmal besonders auffällt, ist diese breite Weigerung, sich wirklich informieren zu wollen, obwohl zugleich die breite Forderung nach einem Mehr an Informationen ständig erhoben wird, ständig darüber geklagt wird, es gibt zu wenig Informationen. Die Informationen liegen massenhaft vor, aber sie werden nicht gewollt, sie werden nicht abgerufen, sie interessieren nicht. Stattdessen wird beispielsweise der Unsinn eines Herbert Kickl, ohne weitere Informationseinholungen, einfach nachgeplappert und nachgeschrieben, und das auch von österreichischen Medien, von der gutter press bis den sogenannten Qualitätszeitungen in diesem Land … Hierzu kann auch empfohlen werden, beispielsweise auf der Plattform des Unternehmens Twitter sich ein wenig umzusehen, wer auch diesen aktuellen kicklschen Unsinn nachplappert und was zu diesem aktuellen freiheitlichen Unsinn nachgeplappert wird – Bildungsferne und Bildungsnahe, opinion leaders und non-opinion leaders wieder einmal vereint in der Familie mit dem Namen: Informationsverweigerung, Herbert Informationsverweigerung …

4 Gedanken zu „Auf FPÖ-Unzensuriert Steinigung von Gabriele Heinisch-Hosek gefordert

  1. Pingback: Auf FPÖ-Unzensuriert ein offener Brief an Gabriele Heinisch-Hosek – “Begrabt sie bis zur Hüfte und dann los” | Prono Ever

  2. Pingback: Skandal um “We-Mö” – Von der FPÖ-gemäßen Steinigung des Geistes | Prono Ever

  3. Pingback: FPÖ-Beobachtungsstelle stellt besonders grauenvollen Fall von Inländerindiskriminierung vor | Prono Ever

  4. Pingback: Bürgerforum: Die Angst vor den Stimmen für die FPÖ – Von der österreichischen Steinigung des Geistes | Prono Ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s