Hofer-FPÖ und Linzer Parolenschmettertag

unzensuriert-fpo-den-dreck-wegraumen-europaisches-forum-linz-herbert-kickl

Seit dem einige Tage alten Bekenntnis von Norbert Hofer, ein „Freiherr“ sei ihm „ein ganz, ganz wichtiger väterlicher Freund“, kann immer mehr verstanden werden, weshalb es allenthalben auf FPÖ unzensuriert gar so positive Kommentare zum untergegangen Habsburgerreich gibt …

Und wenn es auf FPÖ unzensuriert einmal etwas Positives gibt, kann es das Ausnahmepositive nur geben, wenn das Gesinnungsnegative bedient werden kann, wenn es also gegen wen gerichtet ist, wenn es gilt, gegen andere ins – noch schreiberisch – Feld zu ziehen.

Und heute schreibt ein Eric Hugo Weinhandl einen Gastkommentar zum Lobe des Habsburgerreiches, zur Verdammung von … Hochtrabend wird er vorgestellt als „Politikwissenschaftler“ … Ein Student halt aus dem Niederösterreichischen mit perchtoldsdorferischem Geschwefel …

Und wenn es gegen wen geht, dann kann einer aus der Schreibstaffel nicht fehlen, muß dieser seinen Kommentar abgeben und kann sich wieder daran erfreuen, Zustimmung zu erfahren.

Und dieser wohl schon sehr alte Mann, er hat noch bei Cesar Bresgen studiert, fährt nach Linz, wird ein Teilnehmer des Europäischen Forums Linz sein. Dabei stellt sich die Frage, was wird Herbert Kickl als Referent dieser Tagung mit Messe dem alten Mann, der von sich selbst schreibt, er habe den Kandidaten aus der Kickl-Partei beruflich bedingt …, noch erzählen können, was dieser nicht schon längst selbst recht …

„Den Dreck wegräumen! Wir brauchen jemanden, der einmal richtig aufräumt! Der den ganzen Dreck wegräumt!  Das ist keine leere Parole, sondern das ist mein völliger Ernst! Ich habe genug davon, tagtäglich den ganzen Dreck erdulden zu müssen! Ich wünsche mir ein sauberes Österreich!“

Und AndreasNorbertHofer darf ebenfalls nicht mit einem Kommentar fehlen:

„Danke für die klare Ansage! Ich weiß, daß Hunderttausende so denken wie Sie.  Jetzt müssen wir es umsetzen.“

Ob AndreasNorbertHofer, der es recht kreativ versteht, „Nazi“ als Gesinnungsbekenntnis zu buchstabieren, ebenfalls teilnimmt, wird nicht gewußt, aber es müßte eine Messe mit Tagung ganz nach seiner Gesinnung sein. Der alte Mann, dem zu wünschen ist, daß es irgendwo auf der Welt einen Menschen gibt, für den er ein ganz, ganz wichtiger großväterlicher Freund ist, schreibt von Parolen. Was für eine Art Tagung, die das Europäische Forum Linz abhalten will, das sein wird, ist gut vorstellbar, nicht eine der Diskussion, nicht eine des Diskurses, sondern eine des Austausches von Parolen. Soher wäre eine Bezeichnung zutreffender wie  Parolenschmettertag  …

Ein Gedanke zu „Hofer-FPÖ und Linzer Parolenschmettertag

  1. Pingback: Europäisches Forum Linz – Nathalie Holzmüller wird von Erhard Busek enttäuscht sein, einen russischen Ball lang | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s