Trump, Erdoğan, Putin, Schirach, Assad May

Was diese Namen gemein haben? Sie sind nicht Auslöser für einen Themenabend als Eurovisionssendung. Vielleicht liegt es daran, daß dieses Format sonst der trachtigen Unterhaltung einer Florian Nebel vorbehalten ist. Oder gerade deswegen. Das wird die Fernsehdirektorin darunter klug verstehen, dem Publikum sei zumutbar

Dabei. Was für ein Rettungpotential. Wenn es um Rettung ginge …

Dabei. Was für ethisches Diskussionspotential. Wenn es um Ethik ginge …

Es geht aber um den Schlager „Terror“. Schlager sind seicht. Die Texter des Schlagers sind seicht. Die Musikerinnen sind seicht. Schlager sind harmlos, heißt es. Wie der Terror harmlos ist, besonders in Österreich, weil es hierzulande keinen gibt. Dafür viele Schlager. Der Terror, den es in anderen Regionen der Welt gibt, ist seicht, weil er von seichten, also sogenannten Gläubigen mörderisch zelebriert wird, heutzutage ganz besonders von jenen, die Isis,  mit Spitznamen auch Is gerufen, anbeten, ministriert von Medien.

Es ist bloß noch eine Ergänzung zum Kapitel

Kathrin Zechner, Schutzheilige der Wachen,

in dem die atomare Bedrohung angesprochen wurde, aber nicht die durch die sogenannte friedliche und also gemeingefährliche Nutzung der Atomkraft. Daraus ließe sich beispielweise auch ein Theaterstück basteln. Wie war das etwa vor dreißig Jahren, als Tschernobyl … in Österreich aber keine Warnung, es hätte Panik … und vor allem – gesundheitliche Gefährdung hin oder her – die Masse hat am 1. Mai zu marschieren … die Angeklagten in einer solchen Eurovisionssendungsverhandlung: Kreuzer? Vranitzky? Beide?

Was für ein Thema für einen ethisch-juridischen Diskurs.

Aber zu konkret.

Mit der Atomkraft ist es nicht besser geworden, in bezug auf Bedrohung, die tödliche Gefahr für weit, weit mehr als siebzig Tausend Menschen, für alle Lebewesen, wie gewußt wird, nicht nur wegen Tschernobyl, Fukushima … geschäftlich jedoch kann weiter ganz und gar nicht geklagt werden.

Bei konkreter und tatsächlicher Bedrohung des Lebens wollte keine Panik verbreitet werden.

Aber mit Nichts, das „Terror“ gerufen wird, Panik zu verbreiten unter der hehren Tuchent des Ethischen, das …

Und so gibt es viele tatsächlich konkrete Bedrohungen für die Menschen, aber darüber eine Eurovisionssendung, die gibt es nicht …

Themenabend. Nacht des Terrors. Es geht in dieser Sendung um ein Flugzeug, und dazu fällt unweigerlich ein: Nachtflug. Blindflug.

Ein Themenabend als hellste Ausstrahlung des Jahres zum Geblendetwerden. Der einzelne Zuseher, die einzelne Zuseherin soll das Urteil fällen. Als würde das einzelne Ich zählen. Was für eine Verblendung. Das Ich ist nicht nur hier bloß Masse, das dirigiert werden soll. Das Ich zählt nicht. Die Masse zählt, und die Masse zählt gar nichts. Wenn es um tatsächliche Bedrohungen geht, ist die Masse als Ich oder das Ich als Masse allen tödlichen Bedrohungen auszusetzen, und die Schuldigen in keiner Eurovisionssendungsverhandlung vorzuführen als Angeklagte, über die die Masse als Ich oder das Ich als Masse als das vernichtete oder die vernichtete zu urteilen …

In einer Eurovisionssendung soll das Urteil gefällt werden, und wie aus bisherigen Aufführungen des Blendwerks gewußt wird, geht es mehrheitlich mit Freispruch aus. Damit kann weitergearbeitet werden. Das legitimiert. Das Publikum ist doch, mit Spitznamen Volk gerufen, ist dafür, einige wenige zu töten, um viele zu retten … das Ich zu töten, um die Masse zu retten, aber die Masse zählt nicht, die Masse ist zu dirigieren, in den Abgrund, in die Vernichtung, und hierbei wäre eine juridische, eine ethische breite Diskussion nicht förderlich, abträglich, unerwünscht …

Eine Eurovisionssendung zur Präparierung zur Opferbereitschaft des Einzelnen zur Rettung … Niemand wird gerettet. Der Einzelne wird aufgegeben. Aber der einzelne Mensch soll, um bei dem einzigen Konkreten in dieser Sendung zu bleiben, präventiv als Held in Flugzeuge gesetzt sein, auch für seine Hinterbliebenen, die im Internet dann aus einer Vielzahl an Grabsprüchen wählen werden können – Gefallen für …

Es wurde beinahe vergessen, die Masse als Ich oder das Ich als Masse wird für die konkreten Bedrohungen und die konkreten Schädigungen an Leib und Leben ohnehin das ganze Jahr über reichlich entschädigt, nicht nur mit von Kathrin Nebel programmierten Schlagern …

themenabend-orf-nacht-des-terrors

4 Gedanken zu „Trump, Erdoğan, Putin, Schirach, Assad May

  1. Pingback: Die Terrorwählenden: von Trump – Hofer | Prono ever

  2. Pingback: Was ist ein Lkw gegen eine Atombombe? | Prono ever

  3. Pingback: Recep Tayyip Erdoğan, Tyrannenmord oder auf in die Türkei | Prono ever

  4. Pingback: Ferdinand von Schirach untersagt die Veröffentlichung seiner Festspielrede. Die schönen Platten – Eine Würdigung der Salzburger Festspielreden von 2014 bis 2017 | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s