Der Terror hat Österreich besiegt.

Österreich - In einem terrorlosen Land siegt der Terror.pngDer Terror hat damit ein Land besiegt, das eines ist: terrorlos. Dennoch hat sich Österreich dem Terror bedingungslos ergeben. Hat Österreich bedingungslos kapituliert.

Und sichtbares Zeichen für diese bedingungslose Kapitulation: die Mauer im österreichischen Regierungsviertel. Jesus, heißt es in einem Märchen, konnte Wunder vollbringen. Wasser in Wein verwandeln. Die österreichische Regierung aber vollbringt tatsächliche Wunder, nicht in einem Märchen, sondern in der Wirklichkeit. Sie verwandelt Mauer in Poller.

In einem terrorlosen Land setzt sie auf das Los Terror. Und noch ein Wunder. Wer meint, es sind nur zwei Parteien in der Regierung, die auf das Los Terror setzen, muß aber gewahr werden, es sind drei Parteien. Die rot-schwarz-blaue Dreifaltigkeit setzt auf das Los Terror. Das Los, mit dem sie das Ticket für den nächsten Regierungseintritt lösen möchten.

Aber nicht nur die rot-schwarz-blaue Dreifaltigkeit hat sich mit Haut und Haaren dem Terror hingegeben, auch die Menschen, die in Österreich leben. Sie zittern, wimmern, in einem terrorlosen Land, flehen nach Schutz, in einem terrorlosen Land. Auch sie wollen Poller als Schutz vor Terror in einem terrorlosen Land. Nach einer aktuellen Umfrage in der Umsonst sind zweiundachtzig Prozent der Menschen in Österreich für Schutz vor Terror durch Poller. Und auch sie vollbringen ein Wunder, nicht in einem Märchen, sondern in der Wirklichkeit. Sie verwandeln Nächstenliebe in wahre Nächstenliebe: wer aber lebet im Hause der Regierung, wer aber wandelt vor dem Hause der Regierung solle schutzlos …

Umfragen sind stets mit größter Skepsis aufzunehmen. Es sind 600 Menschen befragt worden. Das Ergebnis der Umfrage mit 600 Menschen wird von der Umsonst, bei der Vorsicht angebracht ist, wohl richtig wiedergegeben sein. Bei dieser Umfrage könnte tatsächlich davon ausgegangen werden, daß „82 % der Österreicher öffentliche Plätze mit Pollern“ gesichert haben wollen. Ein Wunder, daß es nicht einhundert Prozent sind, wenn bedacht wird, wie der Terror massenmedial und massenpolitisch im Zentrum steht, in einem terrorlosen Land. Einhundertprozentige Terrorhysterie, in einem terrorlosen Land. Exemplarisch für diese massenmediale Psychose die Umsonst, die eben diese Umfrage veröffentlichte.

Ein Wort dagegen, ein Hinweisen auf diesen Widerspruch Terrorhysterie in einem terrorlosen Land? Massenmedial und massenpolitisch ist das nicht zu vernehmen.

Es wird nach Schutz vor Terror gewimmert, als wäre sonst in Österreich alles sicher, als gäbe es sonst in Österreich keine Gefahren.

Auch bei dem Gewimmere, bei dem Geschwefel um den Terror zeigt sich das Muster, das so bekannt ist, in Österreich, etwa bei dem Antisemitismus, der in Gegenden am größten ist, wo es keine Juden und Jüdinnen gibt, beim Antiziganismus ohne Roma und Sinti, bei der Hetze gegen Ausländer, wo es keine Ausländerinnen gibt und die einzigen Fremden die aus der eigenen Verwandtschaft sind, die, bei Betrachtung der Wirklichkeit ein Wunder, nicht Furcht und Angst und Schrei nach Schutz und Sicherheit …

Sichtbarer Sieg des Terrors in einem terrorlosen Land ist auch das Hinnehmen und das Fordern städtebaulicher Veränderungen. Die Siegesfahne des Terrors die ihm dargebrachten Veränderungsopfer: die Städte.

Wie wird sonst gegen jedwede Veränderung gewettert, Demonstrationen abgehalten, Unterschriften gesammelt, jedwede architektonische Veränderung, die nicht dem Trachtengeschmack entspricht, die nicht das Vergangene rückhaltlos ehrt und heiligt, verdammt, aber dem Terror, diesem neuen Städteplaner der türkis verwaschene Teppich in einem terrorlosen Land …

Österreich Flagge nach 15-10-2017 weiterhin schwarz-rot-blau

PS Kennzeichen einer Psychose sind u.v.a.m. Störungen im Denken, Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Verfolgungswahn. Es kann verstanden werden, daß, wer sich selbst so peinigt, keine Furcht dafür mehr aufzubringen vermag, daß nach dem 15. Oktober 2017 weiterhin am Ballhausplatz die Flagge schwarz-rot-blau …

Noch eine Variante auf das Fahnengedicht von Ernst Jandl, mit Blick auf das am 15. Oktober 2017 zu Erwartende, auf die große Veränderung von Österreich:

Veränderung von Österreich nach der Nationalratswahl Oktober 2017

Dabei könnte sich vor dieser tatsächlichen Bedrohung ein jeder Mensch in Österreich so leicht schützen, nicht mit einem Poller, sondern mit einem Kreuz an anderer Stelle und mit keinem in diesem Dreifarbenkreisen …

PPS

Du, glückliches Österreich, endlich Terrorland

Nicht schutzlos, also informationslos dem Terror in Medien sich ausliefern

Die 7-Tage-24-Stunden-Show: Schöne neue Terrorwelt – Heute Österreich sucht seinen Terrorhelden

Von der Bedeutungslosigkeit des Terrors anhand des Beispiels Österreich

Wolfgang Ambros oder Österreich sucht seinen Terrorhelden

Terror würde nichts sein gegen Staatenterror

Terror-Bomber kam aus Österreich

Barbara Rosenkranz und Georg Pegida Nagel: „Hauptverursacher des Terrorproblems – Ideologie des Multikulturalismus“

Warnung: Bomben gefährden Leib und Leben von österreichischen Reisenden! Garantie: Abschiebung sicher!

Die Gefährderinnen lauern im Wörthersee

Trump, Erdoğan, Putin, Schirach, Assad May

PPPS Es sollte nicht vergessen werden, wer dieses Zittern, Wimmern, Geschwefel … in einem terrorlosen Land …

Der mordende Hilflose in der Wüste

Was ist der Unterschied zwischen Firas Houidi und Andreas Laun? – Firas Houidi ist jünger

3 Gedanken zu „Der Terror hat Österreich besiegt.

  1. Pingback: Etwas über Relikte: Donald Trump, Diktator ohne Diktatur, Kim Jong-un, Diktator mit Diktatur | Prono ever

  2. Pingback: October 1, 2017: Germany marries and Austria marries down | Prono ever

  3. Pingback: Was in Österreich je zu erwarten ist, wird gewählt und gemacht | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s