Einzig angemessene Berichterstattung über identitäre Mandatare und Funktionärinnen am Beispiel von He.-Chr. Strache und Bürgerkrieg

burgerkrieg-was-he-chr-strache-im-oktober-2016-chraht-berichtet-im-oktober-2014

He.-Chr. Strache hielt heute am 24. Oktober 2016 eine Rede, über die vor zwei Jahren bereits berichtet wurde, und zwar am 23. Oktober 2014:

Vorsicht, He.-Chr. Strache, er redet einen Bürgerkrieg herbei

So in etwa könnte eine jedwede aktuelle Berichterstattung über einen identitären Mandatar oder eine identitäre Funktionärin also beginnen:

… sagte heute am … wie vor … Jahren am … bereits berichtet und als aktueller Bericht gelesen werden kann unter …

Gerade das Beispiel mit dem Bürgerkrieg zeigt ein weiteres Mal deutlich auf, es kommt nur, was schon gekommen ist, und nicht nur einmal … Bloß das Datum daran ist neu. Der Inhalt nicht. Die Begriffe nicht. Die Gedanken nicht. Und das strachesche Gechrähe ist das Gechrähe von vor zwei Jahren, wie das Beispiel mit dem Bürgerkrieg zeigt, ist das Gechrähe von vor … wie andere Beispiele … Vielleicht ist diesmal etwas hinzugekommen, geschuldet der Aktualität, für die er nichts kann und zu der er je nichts beiträgt, aber bei unverändertem Inhalt, bei unveränderten Schlußziehungen. Diesmal dürfte noch ein ihm selbst bis dahin nicht bekannter Muskel zusätzlich gezuckt haben: der Ceta-Muskel … Aber ein zuckender Muskel mehr rechtfertigt keinen einzigen neu zu schreibenden Bericht über eine gechrähte Rede, sondern bloß der Hinweis, er oder sie sei oder sie seien aufgetreten und vorgebracht wurde, worüber vor etlichen Jahren bereits berichtet wurde, wie zu lesen ist …

Was – das könnte auch sonst noch stets angeführt werden – an der Rede von gestern noch anders war, ist der Ort. Vor zwei Jahren war es gesinnungsgemäß im fürstlichen Palais Auersperg und diesmal im Palais Epstein …

Von einem Prachtbau zum anderen Prachtbau – aber das ist es dann auch schon mit dem Veränderungspotential; sie können sich wenigstens noch physisch bewegen, manche von ihnen auch das nur eingeschränkt. Authentischer freilich wäre es für die identitäre Parlamentspartei, sie würde stets an derselben Stelle bleiben, als das treffendste Symbol für ihren geistigen Stillstand und ihre geistige Bewegungslosigkeit.

Eine breite Berichterstattung auf diese Art ist also nicht nur die einzig angemessene Berichterstattung über die identitäre Parlamentspartei, sondern auch eine sie im vollen Umfange respektierende und ihr gänzlich entsprechende und ihr absolute Gerechtigkeit widerfahrenlassende Berichterstattung …

PS Das Beispiel für eine solche Berichterstattung können aber auch Politiker und Politikerinnen von den anderen Parteien aufgreifen und entsprechend abgeändert verwenden:

Zu den Aussagen von gestern, 24. Oktober 2016, von … aus den Reihen der identitären Parlamentspartei darf auf die Stellungnahme verwiesen werden, die vor zwei Jahren abgegeben wurde, aus der eine klare und strikte Ablehnung …

PPS Was hat eigentlich Reinhold Mitterlehner vor zwei Jahren dazu gesagt, daß  He.-Chr. Strache … Zwei Jahre später findet er, wie gelesen werden kann, Worte dagegen … Und was sagte vor zwei Jahren Heinz Fischer dazu, der zwei Jahre später auch … Nur bei Christian Kern muß diese Frage nicht gestellt werden, was er vor zwei Jahren dazu sagte, denn er hatte damals kein politisches Amt inne, wie Mitterlehner oder Fischer oder …

 

2 Gedanken zu „Einzig angemessene Berichterstattung über identitäre Mandatare und Funktionärinnen am Beispiel von He.-Chr. Strache und Bürgerkrieg

  1. Pingback: Im Gedenken an die Gefallenen im Kampfe gegen sich selbst zum österreichischen Nationalfeiertage | Prono ever

  2. Pingback: Mindestsicherung und Kriegsherbeigerede, dabei verschlingen die letzten Kriege noch enorm viel Steuergeld in Österreich | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s