Vorsicht, He.-Chr. Strache, er redet einen Bürgerkrieg herbei

Vorsicht - He-Chr Strache redet es herbei

Am Tag der Rede von He.-Chr. Strache mit der Warnung vor einem Bürgerkrieg auf der Website der identitären Gemein-Schaft: “Eine Glock? Das ist viel zu wenig. Man müßte Pumpguns austeilen!”

In einem Stück von Botho Strauß wird gewarnt: Vorsicht, Sie reden es herbei! Sie reden es herbei! Vorsicht, He.-Chr. Strache, er redet es herbei. Die dritte Person soll hier aber nicht ausdrücken, daß über ihn, also über He.-Chr. Strache gesprochen wird, sondern als direkte Anrede, die vor langer Zeit einmal gebräuchlich war, also aus einer längst untergegangenen Zeit, die aber die identitäre Gemein-Schaft nach wie vor als ihre Gegenwart begreift, sofern sie überhaupt etwas begreift. Ehe He.-Chr. Strache hinter das Mikrofon trat, sagte Johann Gudenus irgend etwas von Franz Grillparzer auf, das ihm, Johann Gudenus, bedeutend und gar auf den Obmann der identitären Gemein-Schaft recht passend erschienen haben muß.

Fürstlich war wieder einmal nur der Ort, den sich die identitäre Gemein-Schaft für einen Aufritt recht fern vom sogenannten Volk aussuchte, an dem sich alle, von He.-Chr. Strache aufwärts, versammelten, um ihren Obmann sprechen zu lassen, über Neutralität, über die Europäische Union, über Zuwanderung, über Kulturen, über Völker, Bürgerkrieg …

Und gerade diese von ihm angesprochene Bedrohung durch einen Bürgerkrieg ist es, das Geschwefel von He.-Chr. Strache nicht unerwähnt zu lassen. Es klingt wie eine Warnung, wie eine Sorge, es klingt, als würde er dagegen etwas unternehmen wollen, daß es nicht so weit kommt, also zu einem Bürgerkrieg. Aber, es klingt bloß so. Die Wirklichkeit ist eine andere. Wenn Sie einmal so richtig, heißt ein Rat, unter Applaus lügen wollen, halten Sie eine Festrede. „Wir scheuchen auf.“ Das sagt He.-Chr. Strache in seiner Rede. Und am Vorabend seiner Rede hat die Website der identitären Gemein-Schaft wieder einmal aufgescheucht. Und die Schreibstaffel der „Unzensuriert“ ließ sich wieder recht ordentlich aufscheuchen, wie in der Collage gelesen werden kann

Auf der Website der identitären Gemein-Schaft kann ein derartiges Herbeischreiben immer wieder gelesen werden: von Gewalt, von Aufständen, von Bürgerkrieg … Es könnte gedacht werden, daß Medien einer gewählten Partei eine besondere Verantwortung hätten, daß eine gewählte Partei für ihre Medien besonders verantwortlich wäre, darauf zu achten, das Klima in einer Gesellschaft nicht dermaßen zu vergiften, daß am Ende nur mehr ein Bürgerkrieg … Aber die identäre Gemein-Schaft kümmert dieses Herbeireden von Gewalt und Mord nicht, sie läßt geschehen, stachelt auf. Und im Abgleich mit diesem Gewährenlassen offenbart sich die Rede von He.-Chr. Strache als das, was sie ist, ein Kommentar auf der von der identitären Gemein-Schaft gesinnungsgemäß zensierten Website, aber nicht als Kommentar eines Autors dieser Website, sondern als ein Kommentar von einem Schreiber aus der Kommentarstaffel dieser Website. Zum Kolumnisten der „Unzensuriert“ hat es He.-Chr. Strache bislang noch nicht gebracht, dieser ehrenreiche Status ist der Patronin der deutschen Mütter vorbehalten – NR Barbara Rosenkranz, die es nicht zur Bundespräsidentin schaffte

PS In diesem Palais-Kommentar spricht He.-Chr. Strache auch von den Bildern der Hinrichtungen durch die Wüstengottmordbande, die im Internet, auf „youtube“ verbreitet werden, die, so der Obmann der identitären Gemein-Schaft, so grausig seien, daß diese gar nicht angesehen werden können. Das ist vielleicht überhaupt das kenntlichste Merkmal für die identitäre Gemeinschaft: sich nichts ansehen, aber zu allem breit den schäumenden Mund offen. Im konkreten Fall: Die grausigen Bilder sich nicht ansehen können, aber die grausigen Bilder, das Video einer Hinrichtung seit weit über einem Monat auf der gesinnungsgemäß zensierten Website der identitären Gemeinschaft verbreiten. Auch heute noch, am 23. Oktober 2014, ist dieses Propagandamordvideo der Wüstengottmordbande auf „Unzensuriert“ abspielbar

PPS In diesem Palais-Kommentar spricht He.-Chr. Strache auch etwas gesinnungsgemäß über Vielfalt der Völker und Vielfalt der Kulturen und gesinnungsgemäß gegen die Multikultur. In dem Stück von Botho Strauß wird auch einmal darüber gesprochen, einer sei nicht gefragt worden, etwas sei einem nicht gesagt worden. Ist es ihm, He.-Chr. Strache, ist es der identitären Gemein-Schaft noch nie gesagt worden, daß Multi in Bildungen mit Hauptwörtern Vielfach… bedeutet? Vielfach nur ein anderes Wort für Vielfalt ist? Aber so ist die Schreibstaffel; sie weiß nicht, wovon sie redet, aber schreibt mit verkrampft geballter Faust über alles und vor allem beängstigend herbei …

8 Gedanken zu „Vorsicht, He.-Chr. Strache, er redet einen Bürgerkrieg herbei

  1. Pingback: KH Grünsteidl – Was ist ein “fehlgeleiteter Idealismus”? | Prono Ever

  2. Pingback: FPÖ-Bundespressesprecher Karl Heinz Grünsteidl – Was ist ein “fehlgeleiteter Idealismus”? | Prono Ever

  3. Pingback: Menschenfresser, Bibel, Ratten, FPÖ und Koran – Von der Dringlichkeit der Aufklärung 1.0 | Prono Ever

  4. Pingback: FPÖ-Unzensuriert: “Man müßte Pumpguns austeilen” und eine verlorene Softgun bei einem Asylheim | Prono Ever

  5. Pingback: “Haxenspreizer” – FPÖ sollte gegen sich selbst einen Entschließungsantrag wegen blutrünstige Postings einbringen | Prono Ever

  6. Pingback: Der “braunen Festschrift” für Rolf Kosiek wünscht FPÖ-ZZ “weiteste Verbreitung” | Prono Ever

  7. Pingback: ZZ der FPÖ – “Vorboten des Bürgerkriegs” | Prono Ever

  8. Pingback: Wahre und einzig angemessene Berichterstattung über identitäre Mandatare und Funktionärinnen am Beispiel von He.-Chr. Strache und Bürgerkrieg | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s