„Fass ohne Boden“-Visionär Surowiec: „Fette weg von der Straße“

surowiec-leistungsgesellschaft-fette-weg-von-der-strase

Alexander Surowiec sieht „Zeit für eine neue Leistungsgesellschaft“. Darüber wird er im Prachtbau im Vorort von Braunau nicht referieren; angekündigt hat er einen Vortrag über „alternative Medien“.

Das aber schade ist. Wer hätte nicht gerne gehört eine derart hochkarätige Vision, die auf einen so einfachen Nenner von ihm gebracht wird: „Fette weg von der Straße“. Er scheint aber die „neue Leistungsgesellschaft“ nicht in seiner unmittelbaren Umgebung gegründet haben zu wollen, sondern nach seinem Bild, mit dem er seinen Slogan illustriert, in einem fernen Land …

Ein solcher Vortrag hätte mit seinen hochkarätigen Geistestiefe recht zu den anderen Vorträgen von „hochkarätigen Referenten“ im Vororteprachtbau gepaßt. Alexander Surowiec ist aber keiner, der vorgibt, bereits alles zu wissen. Er stellt auch Fragen, entscheidende Fragen für eine „neue Leistungsgesellschaft“, wie beispielsweise diese: „… wie soll ich Kameradschaft … werden …“ Diese Frage, wie ein einzelner Kameradschaft werden kann, könnte ihm wohl recht der Kameradenpräsident erklären. Darüber aber wird ihn vielleicht im Vororteprachtbau sein Werbeoffizier erste Erläuterungen

Es sieht heute, am 29. Oktober 2016, alle Welt mit Spannung auf den Vorort von Braunau, und das mit Recht, wohl auch mit Neid. Denn sehet, ein Mann wird sprechen, der die hochkarätigste Vision in sich trägt, seit es Visionen …

2 Gedanken zu „„Fass ohne Boden“-Visionär Surowiec: „Fette weg von der Straße“

  1. Pingback: Europäisches Forum Linz, Kongress-Teilnehmer und Kameradenpräsidentenkennende: „Der Haß auf das Wahre, Gute und Schöne“ | Prono ever

  2. Pingback: Kurz zu Alexander Surowiec etwas, dem Xandl Raff aus Liesing | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s