Kongress-Teilnehmer und Kameradenpräsidentenkennender: „Der Haß auf das Wahre, Gute und Schöne“

kongress-verteidiger-europaisches-forum-linz-referatskommentar-teilnehmer

Es müssen recht erbauliche Gespräche im Vorort von Braunau gewesen sein – recht in schwelgerischer Erinnerung noch verfaßt ein Teilnehmer einen Kommentar auf FPÖ unzensuriert:

„Es ist eigentlich völlig klar, auf welche Weise dieser pathologische Hass der Linken auf das Wahre, Gute und Schöne entstanden und wie ein Krebstumor gewachsen ist: Aus dem Selbsthass, der nach dem Krieg in das Volk der Deutschen eingepflanzt wurde. Es gab nach dem Ende des Krieges nie mehr einen souveränen deutschen Staat, der dies hätte verhindern können. Das Blut des deutschen Volkes wurde nach dem Krieg aus dessen Adern gesaugt und durch eine giftige Brühe ersetzt, die aus dem einst stolzen deutschen Volk ein Sklavenvolk machte, das bereitwillig seine Ketten selbst schmiedete und seine Glieder damit fesselte. Diese Ketten gilt es zu sprengen, die Besatzung zu beenden und die Liebe zum Wahren, Guten und Schönen wieder herzustellen!“

Ergriffen vielleicht besonders von der bachheimerischen Adventgeschichte wird wohl Alexander Surowiec keine Sinn dafür gehabt haben,

Europäisches Forum Linz – Ein paar Fragen, Alexander Surowiec, zum Mitnehmen zum morgigen Kongress zur Überreichung an Kickl für Hofer

diese kleine Bitte zu erfüllen, die Fragen weiterzugeben, die vor allem um diesen Teilnehmer des „Wahren, Guten und Schönen“ …

Und dann werden wohl alle gemeinsam im Prachtbau zum „Wahren, Guten und Schönen“ gepilgert sein, um die Werke

Europäisches Forum Linz – Davor schaut Wiesinger noch bei Hofer vorbei

 zu schauen, und es wird ihnen wohl recht warm ums Herz geworden sein, als schauten sie der Vorsehung in ihr freundliches und lockendes Antlitz.

Und wenn sich vor allem Alexander Surowiec dann umgeschaut haben wird, wird er vielleicht still, aber megastolz für sich gefühlt haben, beim Anblick der Rechtvollgenährten, es ward ihm seine Vision der Zukunft von der Vorsehung bereits erfüllt worden: „Fette weg von der Straße“.

Und alle gemeinsam vor dem Orakel zur Hofburg werden gefühlt haben, wo ein Kamerad von ihm ist, ist er unter und mit ihnen, dessen Schriften sie hier im Vororteprachtsaal mit ihren Evangelien kameradschaftlich huldvoll huldigen, ihrem Buchvater

2 Gedanken zu „Kongress-Teilnehmer und Kameradenpräsidentenkennender: „Der Haß auf das Wahre, Gute und Schöne“

  1. Pingback: Europäisches Forum Linz, Kongress Verteidiger Europas: Oben gegen Oben und gemeinsam gegen Unten | Prono ever

  2. Pingback: „Wiederbeleben des Faschismus“ – Stein antwortet, Hofer nicht | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s