Das Pferd hoch auf dem türkisen Wagen

Nach dem Pferdephotounfall und dem Erkenntnis des Obersten Gerichtshofes darf mit Spannung erwartet werden, welche Maßnahmen diese recht einfallsreiche Regierung in Österreich mit ihrem Oberrittmeister der Kompetenz treffen wird, um Schäden zu vermeiden, Verletzungen von Tier und Mensch zu verhindern, keine Schadenswiedergutmachungen durch Steuergeld leisten zu müssen.

Es wird wohl keine andere Lösung geben, als diese.

Die Dienstpferde werden nicht auf der Straße, nicht im Gelände selbst unterwegs sein dürfen, sondern auf Anhängern geführt werden müssen, wenn sie im Einsatz sind: auf den Straßen, auf den Plätzen, im Gelände, bei Veranstaltungen jedweder Art, bei Kontrollgängen in den Gassen und so weiter.

Die Pferde also hoch auf dem türkisen Wagen im Einsatz.

Um die absolute Sicherheit zu gewährleisten, werden die reiterischen Polizisten und Polizistinnen aber nicht auf den festgebundenen Pferden auf den Pferdeanhängern zu sitzen haben, sondern neben diesen mitzulaufen haben. Wobei sie, um es unmißverständlich und ohne große Erklärungen je klarzumachen, daß es sich um einen Einsatz der berittenen Polizei handelt, ihr Mitlaufen in einem Pferdegang zu erfolgen hat.

Ein spezieller Pferdeanhänger wird dafür noch zu entwerfen sein. Es könnten hierfür Künstlerinnen und Künstler eingeladen werden, Entwürfe einzusenden, menschgemäß in völliger künstlerischer Freiheit; vielleicht nur mit der Vorgabe, daß es offener Pferdeanhänger sein muß, ein vergitterter allerdings, und die Stäbe türkis …

Parallel hierzu die Ausschreibung für ein neues Gedicht, das zu einem Pferdemarsch vertont werden kann, dessen Inhalt sein soll: Hoch auf dem türkisen Wagen das Pferd und die Ordnungwacht läuft zum Schutze im Trabe …

Für den neuen Marschschritt der berittenen Polizistinnen und Polizisten, die als Mitlaufende so selbst vor den Pferden hundertprozentig geschützt sind,  könnte eine Choreographin von der Staatsoper oder ein Choreograph von der Volksoper beauftragt werden, einen nach einer Pferdegangart zu entwerfen. Ein künstlerisch gestalteter Polizeipferdefußschritt würde sicherlich den Respekt der Menschen vor der so absolut sichersten Polizeireitstaffel der Welt ungemein steigern, und wohl alle animieren, friedlich im Takte des Marsches Hoch auf dem türkisen Wagen die Ordnungswacht

Pferdehalter sind immer schuld - Berittene Polizei

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s