Portrait eines liebenden Wählers mit aufrichtigem Charakter

Damit ist wohl jedweder möglicher Vorwurf entkräftet, es werde hier nichts Positives zu Norbert Hofer geschrieben. Freilich nicht in eigenen Worten, aber in den Worten eines Mannes, der Norbert Hofer persönlich zu kennen scheint, wie aus seinem Erlebnisbericht geschlossen werden darf.

„Norbert Hofer – ein Mann mit außergewöhnlichen Fähigkeiten

Ich habe in meinem Leben beruflich bedingt sehr viele unterschiedliche Menschen kennengelernt und mir dadurch eine gute Menschenkenntnis erworben. Aber selten hat mich ein Mensch so beeindruckt wie Norbert Hofer. Dieser Mann hat eine mentale Stärke, wie ich sie selten erlebt habe. Es ist eine Bestimmtheit und ein starker Wille, der auf eine ruhige und ausgeglichene Weise kristallklar auf das Ziel fokussiert. Es ist eine geistige Wachheit und Präsenz (schaut mal in seine Augen), die die aktuelle Situation präzise einschätzt und mit einer atemberaubenden Schnelligkeit adäquat reagiert. Vor allem merkt man, dass dies ein Mann mit einem aufrichtigen CHARAKTER ist, der ethische und moralische Grundsätze als Richtschnur seines Handelns definiert. Fazit: Norbert Hofer ist ein Mann mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, der als Bundespräsident Österreich einen ungeheuren Nutzen bringen wird. Ich hoffe, dass die Österreicher so gescheit sind, diesem wunderbaren Kandidaten ihre Stimme zu geben!“

Was für ein Mann der Liebe, der so liebevoll sogar über einen Mann schreiben kann. Wie freundlich muß ihm beim Schreiben seines Berichts über das Kennenlernen von Norbert Hofer das Gesicht geleuchtet haben, selig der Erinnerung sich hingebend, im Geiste noch einmal tief in die hoferischen Augen sehend …

Ein Mensch, der liebt, ist auch bereit sich hinzugeben, ist willig, von dem Menschen, den er liebt, das Beste des geliebten Menschen anzunehmen, dem geliebten Menschen uneingeschränkt nachzueifern, sich für den geliebten Menschen bis zur Selbstaufgabe einzusetzen, sich zu opfern.

Gibt es denn einen besseren Zeugen dafür als diesen Mann, der in so warmen und herzweichen Worten für Norbert Hofer wirbt? Ist nicht dieser Mann der größte und schlagendste Beweis dafür, daß Norbert Hofer „als Bundespräsident Österreich einen ungeheuren …“ – beweist nicht gerade dieser Mann mit seinen vielen, vielen Kommentaren, wie sehr er die hoferische „Richtschnur seines Handelns“ bereits jetzt übernommen, verinnerlicht hat?

Und dieser treuliebende Mann, dieser ehrenreich um Norbert Hofer werbende Mann ist voller Vertrauen und Zuversicht, daß die Vorsehung auch ihm einen rechten Platz noch zuweisen wird, wenn es dereinst in Österreich ungeheuer …

Dieser in Norbert Hofer vernarrte Mann weiß auch schon, für welche Aufgaben er eingesetzt werden kann, zum Beispiel, wie er schreibt, für die Anstellung von einer „Menge Reinigungskräfte nach der freiheitlichen Reform des ORF“, für das Führen von Bewerbungsgesprächen, beispielsweise mit Patricia Pawlicki, für die er, als ganz und gar von Liebe erfüllter Mann, gestern schon eine neue und mit seinen kristallklaren Augen eine ehrenwerte Aufgabe erspäht hat. Wie in der Collage gelesen werden kann, wird auf diesen Mann gesetzt, die Zustimmung ist wieder gestiegen, für diese Art der „freiheitlichen Reform“. Es ist ein Mann mit recht vielen Kenntnissen, so weiß er um den Straßenverkehr recht Bescheid und rät, was zu meiden ist.

Aber dieser Mann ist nicht nur in der Personalentwicklung einsetzbar, auch in der Programmgestaltung, wie sein Hinweis auf „Hellstorm“ nahelegt. Nicht nur in der filmischen Geschichtsaufbereitung ist er einsetzbar, auch etwa in der Präsentation von Kunstwerken, als Moderator, der selbst künstlerisch tätig ist, vielleicht gemeinsam mit Odin Wiesinger

In Norbert Hofer erkennt dieser Mann wohl auch seinen eigenen „aufrichtigen Charakter“, der dem Mann ungeheuer wichtig sein muß. Denn. Der Liebende, heißt es, liebt im Geliebten auch sich selbst, der Liebende muß, um lieben zu können, sich im Geliebten auch wiedererkennen. Und dieser Mann, der Norbert Hofer so zugetan ist, hat oft und oft, recht oft Zeugnis abgelegt, was für ein „aufrichtiger Charakter“ er ist, von dem als ein Beispiel dieser seiner Kommentare erzählt.

Ein Wähler umwirbt Norbert Hofer

6 Gedanken zu „Portrait eines liebenden Wählers mit aufrichtigem Charakter

  1. Pingback: An den ORF: Bewerbung für Werner Grotte als Satiriker und/oder Gutmensch | Prono ever

  2. Pingback: Wahltest – Mit welchen Wählenden können Sie sich identifizieren? | Prono ever

  3. Pingback: Für Unentschlossene eine letzte Selbsprüfung für die Bundespräsidentschaftswahl 2016 in Österreich | Prono ever

  4. Pingback: Altenfelden Asylheim Brandstiftung FPÖ unzensuriert fällt zu Brandstiftung in Altenfelden nichts ein? Doch: „Ich will Krieg“ | Prono ever

  5. Pingback: Das untätige „So etwas dulde ich nicht.“ des Norbert Hofer | Prono ever

  6. Pingback: Welches Verhältnis, Norbert Hofer, verbindet Sie mit FPÖ-Unzensuriert-Kommentator Peter_? | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s