FPÖ unzensuriert: „Dass Asylwerber potentielle Krankheitsüberträger …“

„Dass Asylwerber potentielle Krankheitsüberträger sind, bestätigte sich nun wieder einmal in Salzburg. Dort schleppte ein Asylant in das zu einem Asylheim umgewidmete ehemalige Luxushotel Kobenzel sogar das berüchtigte Läuserückfallfieber ein. Diese seltene, von Läusen übertragene Krankheit, verläuft unbehandelt in fünfzig Prozent der Fälle tödlich.“

Das ist kein sogenanntes Hetz- oder Haß-Posting irgendwo im Internet, beispielsweise auf der Plattform des Konzerns Facebook. Das ist ein Kommentar der FPÖ unzensuriert, gepostet am 16. Juli 2016 um 21.30 Uhr. Aber auf FPÖ unzensuriert gibt es ohnehin keine Postings, sondern nur Kommentare, wie diese von FPÖ Unzensuriert selbst bezeichnet werden, wie hier gelesen werden kann …

Es erschließt sich aus dem oben zitierten Absatz von selbst, als was Asylwerber und Asylwerberinnen angesehen werden, wenn FPÖ unzensuriert über sie schreibt. Es muß also keine Definition von „Krankheitsüberträger“ zitiert werden, in denen nicht Menschen als Beispiele von Krankheitsüberträgern angeführt werden, sondern beispielsweise – siehe obiges Zitat …

„Wie eine Anfragebeantwortung von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) an FPÖ-Gesundheitssprecherin Dagmar Belakowitsch-Jenewein ergab, musste die Gesundheitsbehörde der Stadt Salzburg unmittelbar handeln:“

Aus der Beantwortung durch Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser ist eine Antwort besonders herauszugreifen,

„Frage 6: Wie viele solche Krankheitsfälle hat es in Österreich in den Jahren 2010 bis 2016
gegeben? 
Laut epidemiologischem Meldesystem, Stand 20. Mai 2016, ist dies der einzige Fall in
besagtem Zeitraum.“

aber näher muß darauf nicht eingangen werden. Denn. Auch das wirft nur noch ein weiteres recht kenntliches Licht auf Kommentare, die von FPÖ unzensuriert gepostet werden …

Daß sich dazu Grenzwolf mit einem Kommentar zu Wort meldet, von ihm gepostet noch derselben Nacht um 22.26 Uhr … auch dazu ist nichts zu sagen, sein Kommentar will nicht einmal zitiert werden. Denn. Es reicht schon der oben zitierte Kommentar von FPÖ unzensuriert – beide Kommentare sind ohnehin in der Collage …

Eines noch, aber das ist – keine andere Geschichte: Zu Grenzwolf fällt unweigerlich Norbert Hofer ein. Denn. Grenzwolf war bereits am 2. April 2016 in einem Kommentar der Meinung: „Österreich kann SEHR STOLZ auf … einen solchen Bundespräsidenten sein.“, wie gelesen werden kann in Patriotismus wirbt für Norbert Hofer und für …

Und zu Norbert Hofer fällt ein – auch das ist keine andere Geschichte. Die Verleumdung von einem Menschen ist auch heute noch, am 17. Juli 2016, zur weiteren Verbreitung auf FPÖ unzensuriert veröffentlicht, somit seit rund drei Wochen, trotz … aber das will nicht wieder ausgeführt werden. Es kann gelesen werden: FPÖ unzensuriert, PI und Maxpolitico Reichsversand geben bekannt: „…“.

FPÖ  und Grenzwolf unzensuriert 16-07-2016

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s