Auch ORF für Copysite FPÖ unzensuriert ein glaubwürdiges klassisches Medium

Ja, es ist bekannt, es wird von den Copysites recht viel gegen klassische Medien gewettert, diese seien samt und sonders nichts anderes als: „Lügenpresse“ und so weiter und so fort.

Aber sich dabei nicht täuschen lassen. Die klassischen Medien sind für diese Copysites vollkommen glaubwürdige Medien. Denn. Sonst würden sie nicht ständig die Berichterstattung kopieren und verbreiten.

Seltsam dabei ist nur, daß diese Copysites dabei nicht und nicht auf die Idee kommen wollen, das könnte alles gelogen sein, was sie von klassischen Medien kopieren, ein wenig gesinnungsgemäß herrichten und verbreiten. Das ist den Copysites als Wahrheit aber recht lieb.

Sonderbar wie diese Copysites, denen Volksweisheiten wohl gänzlich nicht fremd sind, dabei so gar nicht des Volkes Weisheit beherzigen: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht.“

Und sogar der ORF ist für so eine Copysite, um ein Beispiel von heute zu bringen, eine glaubwürdige Quelle, wie in der Collage gelesen werden kann. Es ist ein weiteres Beispiel, wie das funktioniert: mit dem Kopieren, mit dem ein wenig Umschreiben, kurz und schlecht: mit dem Schmarotzen der Copysites von klassischen Medien. An einem anderen Beispiel wurde das bereits ausführlich beschrieben, wie das abläuft: Von den schmarotzenden Copysites der klassischen Medien …

Und sogar der ORF wird von so einer Copysite ausgenutzt. Warum sogar? Es ist doch kein Geheimnis, wie sehr der ORF gerade von der Partei dieser Copysite angegriffen wird, um es noch harmlos auszudrücken. Aber seine Leistungen werden von der Copysite der identitären Parlamentspartei … eine Volksweisheit dürfte doch beherzigt werden: „Einem geschenkten Maul schaut man nicht ins Maul“.

Aber wer braucht schon eine schmarotzende Copysite, um sich zu informieren, zumal diese schon früher in klassischen Medien zu haben sind. Und das auch noch ohne gesinnungsgemäße Zugerichtetheit der Informationen. Niemand. Und vor allem, wer will noch eine Partei wählen, wenn schon deren Copysite eine schmatzende auf Kosten klassischer Medien ist?

Schmarotzende Copysites klassischer Medien ignorieren die Volksweisheit Wer einmal lügt.jpg

 

Ein Gedanke zu „Auch ORF für Copysite FPÖ unzensuriert ein glaubwürdiges klassisches Medium

  1. Pingback: Florian Machl, FPÖ unzensuriert und ein Bekenntnis zum Ehrenkodex der österreichischen Presse | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s