Etwas über den Heimgang in die österreichische Normalität

Caroline Sommerfeld unzensuriert.PNG

Das große Furchtthema dieser Jahre ist die Radikalisierung. Nicht generell, sondern fokussiert auf die Radikalisierung von Menschen, die einem Organisierten Glauben anhängen, der ebenso von weit, weit herkommt, als jener, von dem gemeint wird, es sei ein hausgemachter …

Kein Thema hingegen ist die Normalisierung. Es wird zwar ab und an darüber gesprochen, daß es eine „Linksflucht“ gäbe, also die politische Flucht von links nach rechts.

In Österreich scheint es weniger eine Flucht von links nach rechts zu sein, als viel mehr ein sich normalisieren, ein Nachhausegehen in österreichische Zustände, in österreichische Verhältnisse und österreichische Gegebenheiten. 

Das muß gedacht werden, beim Lesen eines Kommentars auf der Unzensuriert der identitären Parlamentspartei. Äußerst selten wird auf Unzensuriert ein Name des Menschen genannt, der einen Kommentar schreibt, genauer, eine gesinnungsgemäß zugerichtete Kopie als Kommentar abliefert.

Am 31. Juli 2017 ist es wieder einmal so weit: Caroline Sommerfeld.

Sie erwählt sich eine belanglose Nachricht aus dem fernen, fernen Australien, die Aussagen von einem Mann, von einem „muslimischen Geschäftsmann“, von einem „muslimischen Präsidenten der australischen Halal-Behörde“. Nun, was dieser Mann von sich gibt, qualifiziert ihn dafür, Vorsteher einer Gaga-Behörde zu sein. Denn. Inhaltlich ist das von ihm Vertröpfelte nichts als nur Gaga. In einem Spottgedicht könnte es, was inhaltlich keinen Reim ergibt, zu einem Reim gebracht werden, sie wären ein Paar: Halal – Gaglal …

Das ist aber schon zu viel, zu diesem Gaglal-Mann aus dem fernen, fernen Australien, in dem es sehr sehr wenige muslimische Männer gibt, und vor allem, die nicht einmal sich selbst wohl glücklich machen können, geschweige denn – genug, es geht ja um die Hinwendung zur österreichischen Normalität, um die Normalisierung jener, die nicht vor dieser Normalität kapitulieren wollen, diese nicht einfach hinnehmen wollen.

Nun, wer ist Caroline Sommerfeld?

Zunächst einmal muß gesagt werden, für sie hat sich die Unzensuriert im Mai 2017 bereits eingesetzt, als sie auf dem Rathausplatz war, zum 1. Mai, aber nicht als sozialdemokratische Mitgeherin, gegen Werner Gruber, mit dem sie eine Auseinandersetzung hatte.

Caroline Sommerfeld schreibt auch für die „Sezession“. Wessen Gesinnung diese „Sezession“ ist, nun, das muß kein weiteres Mal ausgeführt werden. Zu viele Kapiteln erzählen davon, wohin Caroline Sommerfeld heimkommt, in ihrer Bemühung, sich österreichisch zu normalisieren.

Eine österreichische Normalisierung ist auch eine Gagaisierung.

Was tat Caroline Sommerfeld davor? Vor ihrem Heimgang in die österreichische Normalität, von der gesagt werden kann, sie ist die gefährlichste Radikalität.

Aufschlußreich bis zur Kenntlichkeit österreichischer Normalität ist ein Eintrag auf „Metapedia“.

Die Kindergruppe Amerlinghaus ist ein linker Verein der einen Kindergarten betreibt. Er wurde am 03.10.1988 gegründet und hat seinen Sitz am Amerlinghaus.

Selbstbeschreibung: Wir sind eine elternverwaltete und selbstbestimmte Kindergruppe für maximal 13 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren. Die pädagogische Arbeit erfolgt in Anlehnung an die Pädagogik von Maria Montessori und Rebecca Wild.

Im Kindergarten werden anstatt traditioneller christlicher bzw. germanischer Feste wie Weihnachten/Jul oder St. Martin stattdessen künstliche Ereignisse wie ein „Laternenfest“ oder ein „Jahresabschlussfest“ organisiert. Es soll hier also offensichtlich eine sozialistische Umerziehung der Kinder, unter Verachtung der eigenen Kultur, stattfinden. Obmann: Caroline Sommerfeld-Lethen.

Der Eintrag – beschlagwortet mit „Linksextremismus in Österreich“ – ist zwar nicht aktuell. Denn. Jetzt sitzen andere im Vorstand dieses Vereins, beispielsweise ein Schulenburg. Das aber nur nebenher.

Ach, wie erfolgreich die „sozialistische Umerziehung“ in Österreich war und ist … mit dem Kasperl gar? Gerade mit dem Kasperl ist die Erziehung eine Hinführung zum Krokodil österreichische Normalität …

Das große Thema sollte also weniger die Radikalisierung sein, als viel mehr der Heimgang in die österreichische Normalität. Von dem auch die Geschichte der Caroline Sommerfeld erzählt, wollte sie wer in aller Ausführlichkeit schreiben. Hier ist es bloß eine Skizze der Geschichte. Denn sie ist bloß eine mehr von jenen, die diesen österreichischen Heimgang in die österreichische Normalität antreten.

In diese österreichische Normalität mit dem sonderbarsten Würfelspiel. Es wird zwar gewürfelt, um eine Antwort auf die Frage zu bekommen, wohin sich entwickeln, aber der österreichische Würfel entscheidet letztendlich immer bloß für eine Seite … der Würfel fällt stets auf die rechte Seite. Wäre es wenigstens ein gezinkter Würfel, könnte etwas Positives angeführt werden. Aber der österreichische Würfel ist nicht gezinkt. Gezinkt ist vielleicht von vielen das Leben, ehe sie zum ultimativen Würfeln schreiten. Das Würfelspiel ist ehrlich. Der Würfel dürfte mit Spiegelseiten ausgestattet sein, und er zeigt ihnen bloß, was die Würfelnden in Österreich davor nicht sahen, nicht sehen konnten, nicht sehen wollten …

Österreichische Normalität: kann eine Bedrohung, kurz zusammengefaßt, noch schlimmer klingen?

NS In den Collagen kann auch noch stenografisch etwas erfahren werden, über die „Sezession“, über Caroline Sommerfeld, über deren „klassisches Eigentor“ Jens Kassner schreibt. „Das ist NS-Sprache.“

Caroline Sommerfeld - Das ist NS-Sprache

Ein Gedanke zu „Etwas über den Heimgang in die österreichische Normalität

  1. Pingback: „Hängt das Arschloch auf. Strache x für Absolute“ | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s