Wie Opposition jetzt

Nationalratswahl Österreich - Absolute Schwächung der Opposition im Parlament

Es ist nun eingetreten, was zu erwarten war, die Opposition im österreichischen Parlament wurde massiv geschwächt.

Und nun sind alle erfüllt und abgelenkt davon, wie wird es der „Chef“ anlegen, mit wem wird der Feudalchristliche die Regierung bilden, und er wird dabei medial unterstützt – über die Gründe dafür nachzudenken, hieße bloß in den seelischen Abgrund des Herrn Karl zu schauen – mit dem Geschwefel von „Betrug am Wähler“, es könne nur „Schwarz-Blau“ …

Und wie die absolute Schwächung der Opposition herbeigeschrieben wurde, wird nun die gaulandsche Bollwerksregierung herbeigeschrieben …

2013 kamen die Oppositonsparteien Neos, Frank, Grüne und FPÖ gemeinsam noch auf 43,62% Stimmenanteil. 2017 kommen – wenn es tatsächlich feudalchristlich blau wird – die Oppositionsparteien Liste Pilz, Neos und SPÖ gemeinsam gerade einmal auf 36,57% Stimmenanteil.

Es ist wohl absolute Wirklichkeitsleugnung, wenn nun etwa Neos stolz von einer Stärkung reden … die selbst noch aktiv zur Schwächung der Opposition im Parlament beitragen durch ihre Minusabgeordnete …

Folge 3: Österreich im langen Herbst, nach der Nationalratswahl 15. Oktober 2017

und generell es fraglich ist, ob Neos als Oppositionspartei nicht eine zu wankelmütige Gesellin ist im klassischen Oppositionssinn.

Darüber ist nun forciert nachzudenken, weshalb es in Österreich nicht möglich ist, die parlamentarische Opposition in Wahlen zu stärken, eine parlamentarische Vielfalt zu wählen, und vor allem, wie es in diesem Land eine starke Opposition geben wird können, wenn es diese nun im Parlament nicht mehr gibt.

Und wenn Zeit verbleibt, kann darüber nachgedacht werden, wie es trotz all dem lauten Geschrei von allen Seiten nach Neuem und nach Veränderungen den Wählerinnen und Wählern nichts anderes einfiel, als eben diese drei Parteien zu wählen, die im Grunde dafür von allen Seiten verantwortlich gemacht werden; daß es Neues, daß es Veränderungen geben muß. Das hat etwas von einem Menschen, der lauthals und überzeugend behauptet, er wolle leben, aber zugleich in der Gewißheit, in ein brennendes Haus läuft, aus diesem je nicht lebend wieder herauszukommen.

Ein Gedanke zu „Wie Opposition jetzt

  1. Pingback: Österreich, das altdunkle Deutschland | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s