FPÖ unzensuriert: Des Grossbuergers raffinierte Holocaustleugnung

FPÖ unzensuriert - Des Grossbuergers raffinierte Holocaustleugnung

Und für einen Grossbuerger ist es selbstverständlich, daß er nicht schreibt, es sei eine Lüge, es habe den Holocaust nicht gegeben, ein Großbürger macht das elegant, schließlich ist er keine Glatze ohne Schulabschluß, ein Großbürger macht es raffiniert, er schreibt zwei Zahlen hin, und schließt daran eine höfliche Frage an:

„Und nun???“

Es schreit zwar in ihm, worauf die drei Fragezeichen schließen lassen, es sei eine Lüge, daß es Auschwitz … aber nach außen, schließlich ist der Großbürger seiner Bildung verpflichtet, ruhig, höflich zu bleiben. Ach, es ist ihm nur um die Wahrheit gelegen …

Ja, nur um die Wahrheit, und wer kennt nicht die gesinnungsgemäßen Bemühungen um die Wahrheit, zu der auch die Zahlen führen sollen, etwa die am 21.05.18 von dem sich Grossbuerger nennenden Menschen auf der gesinnungsgemäß zensierten Website der identitären Regierungspartei in Österreich ..

Wie viele Beispiele könnten hierfür angeführt werden. Exemplarisch hierfür zu nennen reicht „Metapedia“, diese gesinnungsgemäße Quelle der…

Metapedia, Quelle des Wissens von FPÖ unzensuriert, Verlautbarungsorgan der identitären Regierungspartei in Österreich

Wissensbunker in Österreich nicht nur für eine Gesinnungsschaft

Und es ist die Pflicht eines Großbürgers, einen Kommentar mit einem Zahlenspiel zu bringen, zu einem Kommentar der gesinnungsgemäß zensierten Website der identitären Regierungspartei, in dem am es 20.05.18 u.v.a.m. heißt:

„Deutschland war in der Vergangenheit oft und ist in der Gegenwart immer noch Spielball ausländischer Interessen, nicht selbstbestimmt, sondern von Fremden dominiert. 

Wenn Deutschland uneins ist und lieber sich selber zerfleischt, als seine eigenen Interessen zu verfolgen, liefert es sich dem bedenkenlos egoistisch handelnden Ausland selbst als Sklave und Wirtstier aus. Solange dies hierzulande nicht von breiten Schichten des Volkes erkannt wird und solange keine Politik zugunsten deutscher Interessen stattfindet, wird die Rolle Deutschlands immer nur die eines von Fremden bestimmten Objekts bleiben.“

Und auch die Verantwortlichen diese Website haben eine ihre Quelle hierfür, von untadeliger

Mölzer – Eckart – Luther: „Auf gut Deutsch.“

und also hochwürdigster Gesinnung: eine Schrift von …

Ein Großbürger zieht kein Shirt von Thor Steinar an, hebt nicht in einem Fußballstadion beispielsweise die kranke Hand zum heilenden Gruß, ein Großbürger hält Vorträge, ehe er auf Bälle geht, auf dem Reden gehalten werden, von denen er weiß, diese sind nicht für ihn und vor allem nicht gegen ihn bestimmt.

5 Gedanken zu „FPÖ unzensuriert: Des Grossbuergers raffinierte Holocaustleugnung

  1. Pingback: FPÖ unzensuriert und die Holocaustleugnung | Prono ever

  2. Pingback: Reden in der Hofburg, um die Hofburg und um die Hofburg herum | Prono ever

  3. Pingback: Zum Kompliment des Florian Klenk an die Polizei fällt die Geschichte ein, als Herwig Seidelmann dazu aufruft, eine Ministerin „bis zur Hüfte zu begraben und dann los“ und wie damals der zurzeitige Vizekanzler dagegen nichts unternimmt | Pron

  4. Pingback: Zum Kompliment des Florian Klenk an die Polizei fällt die Geschichte ein, als Herwig Seidelmann dazu aufruft, eine Ministerin „bis zur Hüfte zu begraben und dann los“ und wie damals der zurzeitige Vizekanzler dagegen nichts unternimmt | Pron

  5. Pingback: Zum Kompliment des Florian Klenk an die Polizei fällt die Geschichte ein, als Herwig Seidelmann dazu aufruft, eine Ministerin „bis zur Hüfte zu begraben und dann los“ und wie damals der zurzeitige Vizekanzler dagegen nichts unternimmt | Pron

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s