Mölzer – Eckart – Luther: „Auf gut Deutsch.“

Wie wollte unlängst eine Bundesrätin doch entsetzt sein, über einen Spruch, der für sie und die Website der identitären Regierungspartei einer in „Nazi-Diktion“ …

Wenn sie über Sprüche derart entsetzt sein können, wundert es doch, daß sie gar so selten bis nie entsetzt sind, wenn …

Auf gut Deutsch - Luther - EckartWenn sie etwa „Erschießungskommando“ hören „auf gut Deutsch“ … wie oft wird das heute gehört. Von so vielen. Um es in ihrem Wort kurz zu sagen: ein ganzes Volk, in Österreich. Ein in dieses Volk eingebrannter Spruch, dieser Identitätshauptstrang verlegt von Eckart, dem Hitler sein Eckarmann …

Es ist schon zu hören, das war ja lange vor … und außerdem, Dietrich Eckart starb bereits 1923 … geradeso, als hätte aus seiner Gesinnung je etwas anderes als Massenmord und Massenverbrechen gemacht …

Auf gut Deutsch

Das kann etwa einem Andreas Mölzer nicht zum Vorwurfe … seinen Block „Auf gut Deutsch!“ zu nennen … außerdem, er, Mölzer, ist ja kein Historiker, nur ein Mann, der recht oft und ausführlich gesinnungsgemäß über Geschichte geht … Und wenn er, Mölzer, die Vergangenheit sich vornimmt, um etwa seinen Block zu benennen, dann wird er an den germanischen Luther gedacht haben, und außerdem – er, Martin Luther, Jahrhunderte vor 1933, vor 1938 …

Luther, der „auf gut Deutsch“ – ein selten gehörter und in konkreten Fällen gerade in Österreich gar nicht breit gehörter Spruch – „wie die Nazis“, selbst immer noch im höchsten Ansehen und die Männer und Frauen in seiner Nachfolge und Gesinnungstradition mit hohen und höchsten Ämtern versorgt … während die Menschen, die unter seinem „auf gut Deutsch“ vorgebrachten Spruch „wie die Zigeuner“ seit fünfhundert Jahren „wie unter den Nazis“

Auf gut Deutsch zur Zeit

 

Ein Gedanke zu „Mölzer – Eckart – Luther: „Auf gut Deutsch.“

  1. Pingback: Die Erwartungen des Andreas Schieder und vom Bericht der „FPÖ-Historikerkommission“, der täglich erscheint | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s