Badende im Melker Festungsteich


Denkmal der Trümmerfrauen - Badende 00-22.png

Wahrlich,  „die Botschaft ist durchdacht und mehrgleisig“, also die von der identitären Regierungspartei in Österreich.

Und vielleicht ist auch die Botschaft des Bildhauers sehr durchdacht und mehrgleisig.

Einmal sich für ein Denkmal der Trümmerfrauen beauftragen und bezahlen zu lassen, um der identitären Regierungsschaft gegen ihr gesinnungsgemäßes Ansinnen ein historisch korrektes hinzustellen, wie ausgeführt:

Zwangsarbeiterinnen räumen den Schutt weg, während die deutsche Frau zum Baden ist.

Und zugleich ein beauftragtes und bezahltes Denkmal als Abbild der Gegenwart zu schaffen.

Die Partei des zurzeitigen Vizekanzlers in Österreich als Badende dargestellt, als eine die sich ihrem Gesinnungsbad ständig hingibt, und allen anderen unentwegt nicht für kurz, sondern für lange, lange Arbeit macht …

Für lange, stets für lange Zeit.

Allein, wie viele sind heute immer noch zur Arbeit des Aufräumens und des Wegräumens verpflichtet aufgrund deren Regierungsbeteiligung, kurz gesagt, in den Nuller-Jahren.

Denkmal der Trümmerfrauen 2000 bis 2022.png

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s