„Fascisti del terzo millennio“ – Il paese di breve

Terra di breve

Lilith Kurz hat wieder etwas geschickt.

Aufmerkenswert finde sie, Kurz, diesmal, bemerkenswert für Kurz sei diesmal, wie die Verantwortlichen der gesinnungsgemäß zensurierte Website der identitären Regierungspartei plötzlich Fragen stellen können, als wären sie selbst dafür vollkommen nicht anfällig, je keine Versuchung, der sie erliegen könnten, als wären sie die Vorangehenden etwa gegen Rassismus, die Unerbittlichen etwa gegen Faschismus, die ersten Willkommensheißenden von „Ausländern“ …

Wie recht genau sie plötzlich auch um die Geschichte Bescheid wissen können, wenn es, so Kurz, nicht um ihre Fortschreibungen …

„Einen kurzen Aufreger gab es um das Wahlplakat der neofaschistischen Partei ‚CasaPound‘, laut Eigendefinition die ‚Faschisten des dritten Jahrtausends‘. Auf dem Plakat prangt in der Mitte das Parteilogo, darüber ist die Südtiroler Landesregierung, und darunter sind afrikanische Männer abgebildet. Bei den Köpfen der Landesregierung steht die italienische Aufschrift: ‚Ripulire l’Alto Adige‘, bei den Einwandererköpfen das gleiche auf Deutsch: ‚Südtirol säubern‘. Die Botschaft ist durchdacht und mehrgleisig: Das Land von den jetzigen Politikern und ihrer Politik säubern, das Land von Ausländern säubern. Das Plakat lässt aber auch noch anders lesen: Alto Adige von den Deutschen säubern. Dass diese Interpretation nicht aus der Luft gegriffen ist, zeigen die Vertreter der Partei selbst: Sie positionierten sich mit diesem Plakat vor einem Tirol-patriotisch dekorierten Haus im Passeiertal.“

Sie würden, so Kurz, solche Fragen nur stellen, weil es den „Faschismus“ einer Partei betrifft, der in einem für sie entscheidenden Punkt nicht mit ihren territorialen Interessen übereinstimmt.

Denn wäre, so wie es die Verantwortlichen der gesinnungsgemäß zensurierten Website der identitären Regierungspartei im Land, in dem Kurz lebt, darstellen, die „neofaschistische Partei“ auch in diesem Punkt auf der Marschroute der identitären Regierungspartei unterwegs, wäre dieser Kommentar, so Kurz, gänzlich anders ausgefallen …

In keiner Weise also kritisch, sondern eintrachtig …

Denn. Wenn es nicht um diese kleine Scholle in den Bergen gehe, so Kurz, singen solche Parteien das Hohelied …

„Wiederbeleben des Faschismus“

Ein Mann geht vom Reden zum Schießen über – Auskunft über Forza nouva, Casa Pound, Lega Nord kann in Kurzens Land die identitäre Regierungspartei recht genau geben

Di casa in casa: Unweigerlich fällt Kurzens Land ein, etwa beim Lesen über „Faschisten des 3. Jahrtausends“

„Ein neuer Eurofaschismus mit“ der Südscholle „als symbolischem Startpunkt“ und die Ballpolkarede vom zurzeitigen Vizekanzler nicht ohne Südscholle

Im Herzen der identitären Regierungspartei stets eine Kammer geräumt für die Südscholle

Südscholle

Heim in Kurzens Land

„Die besser situierten werden Urzì, Biancofiore und vor allem der Lega zuneigen.“

Dieser Satz aus dem Kommentar auf der gesinnungsgemäß zensurierten Website der identitären Regierungspartei ist für Kurz besonders festzuhalten.

„Die besser situierten“ … Worin die Situierten besser – besonders einer, so Kurz, von der Lega vor allem könne darüber selber besser Auskunft geben als sonst wer jeSituierte können besser mit Geld – sich etwas leisten, beispielsweise eine Glock …

Diesmal wäre es durchaus angebracht, Kurz zu antworten. Andererseits. Kurz werde es selbst bereits wissen, wie „durchdacht und mehrgleisig die Botschaft“ der identitären Regierungspartei in Kurzens Land ist, wie von ihr eben erst mit ihren Trümmern am Steig zur Melker Festung …

Fascisti del terzo millennio - Il paese di breve

 

2 Gedanken zu „„Fascisti del terzo millennio“ – Il paese di breve

  1. Pingback: Während die deutsche Frau zum Baden ist, beseitigen Zwangsarbeiterinnen die Bombenschäden | Prono ever

  2. Pingback: Denkmal der Trümmerfrauen, eines der Gegenwart, und nicht der Vergangenheit | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s