„Böse Saat geht wieder auf“

Wer kann mehr berufen sein zu schreiben, was „wieder auf geht“, als die Verantwortlichen der gesinnungsgemäß zensurierten Website der identitären Regierungspartei in Österreich, die schon alles weiß, ehe es noch gesicherte polizeiliche Ermittlungsergebnisse gibt … 

Verantwortliche solcher Websiten benötigen keine Polizei und keine Ermittlungen. Sie haben ihre Ergebnisse stets schreibfertig in ihren Budenladen.

Verantwortliche solcher Websiten wissen darüber hinaus auch sofort um die geschichtliche Einordnung, die gesinnungsgemäße Deutung der Geschichte wird ihr zur Pflicht.

Gesinnungsgemäß ist im Angesicht solcher Gewalt die Erinnerung ausgelöscht an die „politische Gewalt“ von „Rechtsradikalen“, von „Rechtsextremen“, sind die zehn Morde des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ und so weiter und so fort wegzuschreiben und herbeizudeuten eine „derartige Eskalation politischer Gewalt“ …

„Seit Zeiten der Roten Armee Fraktion (RAF) hat Deutschland keine derartige Eskalation politischer Gewalt gesehen.“

Und die Schreibstaffel, wie stets Tastatur bei Hand, weiß, welche Kommentare von ihr in der Stunde der „Eskalation politischer Gewalt“ pflichttreu zu liefern sind, und sie liefert gesinnungsgemäße …

„Ich hoffe sehr, …
… daß diese mißgeborenen Dreckskreaturen bald ausfindig gemacht, erschossen oder erschlagen werden und sich die deutsche Kuscheljustiz damit die Arbeit ersparen kann!“

Im Angesicht „politischer Gewalt“ darf auf dieser Website einmal erfahren werden, daß ein Kommentar Ablehnung erfährt, also eine mehrheitlich negative Bewertung erhält. Und das ist ein Kommentar, in dem gegen „Lynchjustiz“ geschrieben ist.

Wer gegen Lynchjustiz ist, darf auf dieser Website mit keiner Belobigung seines oder ihres Kommentars rechnen.

Hingegen darf Biersauer auch diesmal, am 8.1. des Jahres nach 18, über reichliche Zustimmung sich wieder freuen …

„Faschisten nennen sich ANTIFA,,
und handeln genauso wie Adolf Hitler SA, SturmAbteilung genannt, nun als SAntifa, organisieren Überfälle mit Raub, mit Körperverletzung, mit Entführung, etc.“

Der biersauerische Kommentar muß darüber hinaus so recht nach dem Gesinnungsgeschmacke der Anführer der identitären Regierungspartei sein, die doch schon so lange davon sprechen und schreiben, daß der Antifaschismus der Faschismus – und zum Beweise zitieren sie dafür stets Silone, aber nie ganz und richtig …


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s