Wolfgang Ambros oder Österreich sucht seinen Terrorhelden

 

Eigentlich wäre mit dem Titel „Bullshit“ von Harry G. Frankfurt alles gesagt, was es in diesem Sinne zu sagen gibt, zu dem, was die Umsonst heute als Aufmacher bringt …

Ja.

Es ist mit „Bullshit“ tatsächlich alles dazu geschrieben …

Es kann bloß dadurch ergänzt werden, zu sagen, daß es eine, aber Falschdarstellungen sind stets unverantwortlich – also nicht einmal das muß ergänzt werden.

PS Eine andere Überschrift hätte gewählt werden können, vielleicht: Österreich möchte auch seinen Teil vom Terrorkuchen. Aber dann hätte wohl darüber geschrieben werden müssen, wie weit verbreitet das Gefühl der Benachteiligung ist, sogar beim Terror benachteiligt, aber, Herr sei gepriesen, einer aus Österreich, wenigstens einer aus Österreich entging knapp …

Auch wenn Attentäter genau zu wissen scheinen, was wahrer Sadismus ist, soll das zur Vorsicht doch einmal festgehalten werden. Bitte das Land Österreich weiterhin auf die wahre sadistische Art zu behandeln, und also weiterhin keine Anschläge in diesem Land zu verüben. Denn: Mehr Terror als keinen Terror können Sie gegen dieses Land nicht machen.

Es wird darauf verzichtet, Attentäterinnen anzusprechen, da es doch vor allem und fast ausschließlich Männer sind, die Anschläge verüben. Selbstverständlich gilt es auch für die Frauen: bleiben auch Sie weiterhin so sadistisch gegen Österreich eingestellt.

Und bei der Gelegenheit auch noch eine kleine Aufklärung speziell für die Männer, weil in letzter Zeit so Sprüche gehört wurden: Allah sei größer als Gott … Zum Kompensieren der vermeintlich fehlenden Schwanzzentimeter eignet sich hervorragend der Kauf eines Sportwagens mit langer, langer Motorhaube. Darüber hinaus. Mit Allah und Gott können ohnehin keine Schwanzmessen veranstaltet werden, ist doch Allah und Gott ein einziger sehr alter und verschrumpelter Schwanz, aus dem nicht einmal mehr Urin tröpfelt … und die Samenfäden, die vor einer Ewigkeit aus diesem Schwanz hängen Ihnen heute als Spinnweben vor den Augen und …

 

3 Gedanken zu „Wolfgang Ambros oder Österreich sucht seinen Terrorhelden

  1. Pingback: „Manipulation a la ‚Unzensuriert’/Mit Begrifflichkeiten belogen wie die übrigen Lügenmedien.“ | Prono ever

  2. Pingback: Wolfgang Sobotka macht den Panik | Prono ever

  3. Pingback: Du, glückliches Österreich, endlich Terrorland | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s