FPÖ unzensuriert: Mit Lobgesang auf Götz Kubitschek gegen „Entartung“

Nun bringt also FPÖ unzensuriert nach und nach Kommentare über den Parolenschmettertag im Vorort von Braunau.

Zu ihm, der mit seiner Frau auf einem Rittergut … für die Deutschland das Land ist, „in dem Deutsche leben“ … ist bereits alles gesagt, was zu sagen ist, zu diesem Mann mit dem Verlag, dessen Hervorbringungen nicht einmal Amazon im vollen Umfange verkaufen will, wo doch Amazon sonst alles verkauft und verkaufen will, was es nur zu verkaufen gibt …

Wenn also nicht einmal mehr ein profitfundamentalistischer Konzern verkaufen will, was der kubitscheksche Verlag produziert, was sagt das über die identitäre Parlamentspartei aus? Mit Bestimmtheit eines nicht, daß es eine wählbare Partei ist. Und was sagt das über den oberösterreichischen Landeshauptmann aus, der die Prachtbautüren diesen Gehätschelten weit … mit Bestimmtheit nicht, daß er darauf stolz sein darf …

Um es auf eine, zwar bedenkliche, jedoch die Gegenwart kenntlichmachende Formel zu bringen: Was der Kapitalismus nicht verkaufen will, ist nicht zu wählen.

NS Es hat in dem Prachtbau im Vorort von Braunau auch ein Felix Menzel … es soll nur der Name genannt werden, aber auch bei ihm eigentlich nicht notwendig zu wissen, was er dort von sich gab … es wird nichts anderes gewesen sein, als das, was erwartbar und in ebenfalls bereits erschöpfend …

Wenn ein Rechtschreibfehler der FPÖ unzensuriert die Wahrheit spricht: „Bessinen wir uns auf …“

Und gesinnungsgemäß auch Stein, aber auch zu ihm … es ist doch Jacke wie Hose, oder eben Stein wie Menzel:

Medien, Wähler und Wählerinnen ignorieren Vorstellungen der FPÖ-ZZ: „Neuer Eurofaschismus“

Mit Götz Kubitschek gegen Entartung.jpg

 

5 Gedanken zu „FPÖ unzensuriert: Mit Lobgesang auf Götz Kubitschek gegen „Entartung“

  1. Pingback: Hofer-Stein: „Jeder Erfolg der FPÖ bringt uns dem Ziel näher: den Faschismus wiederbeleben.“ | Prono ever

  2. Pingback: „Wiederbeleben des Faschismus“ – Stein antwortet, Hofer nicht | Prono ever

  3. Pingback: Peppermind, eine neue Figur | Prono ever

  4. Pingback: „Presseförderung“ in Österreich kann, geht es nach Thomas Drozda, bald „Hassförderung“ genannt werden | Prono ever

  5. Pingback: Ferdinand von Schirach untersagt die Veröffentlichung seiner Festspielrede. Die schönen Platten – Eine Würdigung der Salzburger Festspielreden von 2014 bis 2017 | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s