„Kickls Idee umgesetzt.“ Kurz, nachgeredet.

„Europa der Vaterländer“. Das ist auch die Heilslosung des zurzeitigen Vizekanzlers in Österreich. Und ihm ist das „Vaterland“ stets eines, das er nicht ohne „Ehre“ seinen illustren Gästen in Prachtbauten zu verkünden …

Armbrust. Niemand faßt es so kenntlich wie kurz zusammen, was von einem „Europa der Vaterländer“ zu erwarten ist, was der Geist der Vaterländer ist, als Crossbow: „Soviel ich weiß, werden tollwütige Hunde eingeschläfert.“ Wer ihm oder ihr „Hunde“ sind, die „eingeschläfert“ gehörten, sind nicht Hunde, sondern Menschen. Der Vaterländergeist liebt Hunde im besonderen, Tiere im allgemeinen.

Zensurierte Website der identitären Regierungspartei in Österreich. Wo sonst als auf dieser gesinnungsgemäß zensurierten Website kann diese alles kenntlichmachende crossbowische Kurzfassung des Vaterländergeistes geschrieben werden, nicht irgendwann in grauer Vorzeit, sondern am 2. Dezember 18, und Tastaturapplaus, also recht viel Zustimmung bekommen.

Am 2. Dezember, am ersten Adventsonntag. Wenn die friedlichste Zeit im Jahr anbricht, wird es stets recht besonders friedlich auf dieser Website.

„Tierseuchen-Insel“ für Menschen. Die gesinnungsgemäß zensurierte Website feiert am 1. Dezember 18  voradventlich den Plan der Mitte-Rechts-Regierung in Dänemark der Verbannung von Menschen auf eine Insel. Und rechnet es ihrem Innenminister hoch an: „Kickls Idee umgesetzt.“ Was für eine Insel dafür auserkoren, schreibt eine Zeitung in Deutschland: „Heute gibt es Laboratorien, Ställe und ein Krematorium für verendete Tiere auf der Insel.“

„EU-Infothek – Das unabhängige Magazin für Österreich und Europa“. „Europa macht die Schotten dicht. Die gesinnungsgemäß zensurierte Website übernimmt einen Artikel von diesem Magazin, für das Menschen mit höchsten Bildungsgraden und auch mit höchstem Ansehen in Österreich schreiben, von einem Unterberger bis zu einem Mangott … Da kann eine gesinnungsgemäß zensurierte Website gar nicht anders, als diesen Artikel zu übernehmen, noch dazu recht schön illustriert: mit Menschen hinter einem Zaun. Dieser Zaun scheint ihr aber zu fein, zu diskret. Das kann auch deutlicher gezeigt werden, wie in der Collage zu sehen ist, mit einem Stacheldrahtzaun, der gleich erinnert an den Stacheldraht aus den Lagern der …

Kurz. Nachgeredet. Nachgeschrieben. Es zeichnet menschgemäß ein solches Magazin der Geistesgrößen, der Infothek in diesem Land aus, daß Anleihe genommen wird, beim Besten, das dieses Land zur Zeit zu bieten hat, also, kurz gesagt, beim Bundeskanzler, ein ebenbürtiger Mann, ebenfalls mit höchstem Ansehen und vor allem mit dem höchsten Bildungsgrad, der zur Zeit in Österreich zum Erreichen von höchsten Ämtern gefordert wird. Das Beispiel von dem armen Mann, der 1600 netto verdiene und damit schlechter aussteige als eine Familie, in der niemand arbeite …

Kurz nachgeredet

3 Gedanken zu „„Kickls Idee umgesetzt.“ Kurz, nachgeredet.

  1. Pingback: „Abgelehnte Asylbewerber sollen auf Tierseuchen-Insel“ – Kurzens Idee umgesetzt. | Prono ever

  2. Pingback: Drasenhofen, Saualm – Waldhäusl, das Lagererbe des Jörg Haider, Johanna Mikl-Leitner, seine Testamentsvollstreckerin | Prono ever

  3. Pingback: „Strache: ‚Wir Österreicher sprechen ja nicht zufällig Deutsch’“- Ein Interview von Katharina Mittelstaedt. Vom österreichischen Standard: Vergessen | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s